BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Seit 30 Jahren Bad Kissinger Heiligenfeld Kliniken | BR24

© BR

Bad Kissinger Heiligenfeld Kliniken feiern 30. Geburtstag

Per Mail sharen

    Seit 30 Jahren Bad Kissinger Heiligenfeld Kliniken

    Die Diagnosen reichen von Depressionen über Burnout hin zu Angststörungen. Behandelt werden psychosomatische Krankheiten in den Bad Kissinger Heiligenfeld Kliniken unter anderem mit tierbegleiteter Therapie. Heiligenfeld feiert nun 30. Geburtstag.

    Per Mail sharen

    Als der Bad Kissinger Motelbesitzer Fritz Lang vor 30 Jahren auf den Rat einer Tante hin entschied, sein Glück künftig mit der psychosomatischen Medizin zu versuchen, träumte er wohl nicht von dem großen Erfolg, der sich im Laufe der Jahre einstellen sollte. Aus einem Familienbetrieb mit ursprünglich 43 Patienten und 25 Mitarbeitern, sind inzwischen sieben meist psychosomatische Kliniken, eine eigene Akademie, sowie eine Unternehmensberatung geworden.

    Wichtiger Arbeitgeber im Landkreis

    Mit 950 Mitarbeitern ist Heiligenfeld heute der größte private Arbeitgeber im Landkreis Bad Kissingen. Zum 30. Geburtstag muß das ganz große Fest zwar wegen Corona ausfallen. Aber im kleinen Kreis wird das Jubiläum gefeiert.

    In den Heiligenfeld Kliniken wird vieles etwas anderes als üblich gehandhabt. Statt eines Klinikchefs steuert ein gleichberechtigtes vierköpfiges Gremium den Klinikverbund durch die bürokratischen Untiefen des deutschen Gesundheitswesens: Die Geschäftsführer Stephan Greb, Michael Lang, Birgit Winzek, sowie der Ärztliche Direktor Jörg Ziegler: "Wir denken, dass dies der einzige Weg ist, heutzutage eine Klinik mit modernen Mitteln zu führen." Die 870 Betten sind meist vollkommen ausgelastet, die durchschnittliche Verweildauer beträgt etwa 50 Tage.

    Oft ist der Hund dabei

    Außergewöhnlich ist auch die tierbegleitete Therapie. Dabei werden die Haustiere der Patienten in die Behandlung mit eingebunden – meist sind es Hunde. "Es hat sich gezeigt, dass es einen positiven Behandlungsverlauf unterstützen kann, wenn das geliebte Tier mit dabei ist", sagt der Ärztliche Direktor Jörg Ziegler.

    Die Patienten repräsentieren einen Querschnitt der Gesellschaft: Lehrer, Manager, Selbständige, aber auch Polizisten, Verwaltungsbeamte, Kirchenangestellte oder Studenten. Die Diagnosen reichen von Depressionen über Burnout und Angstzustände bis hin zu Traumafolgeerkrankungen oder Persönlichkeitsstörungen.

    "Uns geht es darum, Menschen, die ganz unten sind, so aus der Krise zu führen, dass sie wieder ein selbstbestimmtes, zufriedenes Leben führen können", sagt Geschäftsführerin Birgit Winzek.

    © BR

    Bad Kissinger Heiligenfeld Kliniken feiern 30. Geburtstag

    Streit um Waldstück

    Nur vor zwei Jahren mischten sich Misstöne in die Harmonie: Heiligenfeld wollte einen "Wald für die Seele" anlegen und dazu auch ein Stück Wald kaufen. Die Stadtverwaltung stellte sich allerdings quer. Die Kliniken drohten, künftig keine Investitionen in der Kurstadt mehr zu betätigen. Nach der Kommunalwahl reden beide Seiten nun wieder miteinander. "Es kann schon sein, dass wir unsere Aussage revidieren werden", sagt Geschäftsführer Stephan Greb. "Die Gespräche sind wieder in Gang gekommen."

    Vorerst glauben die Heiligenfelder, dass der Bedarf nach der Behandlung von psychosomatischen Krankheiten schon bald weiter zunehmen wird: Und zwar aufgrund der Corona-Pandemie unter anderem als Folge von Lockdown und anderer schwerer Eingriffe in das persönliche Leben.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!