BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Stadt Hof
Bildrechte: Stadt Hof

Strickmützen im Sommer - eine Aktion für den Sehbehindertentag macht's möglich. Die Seniorenbeauftragte der Stadt Hof, Katharina Bunzmann, klärt auf.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Sehbehinderten-Aktion: Hofer Straßenpoller tragen rote Mützen

Mehr Farbe für Menschen, die weniger sehen können: Auch in Hof soll im Vorfeld des Sehbehindertentages auf das Handicap vieler Menschen hingewiesen werden. Der zuständige Verband fordert für Straßenpoller einen sichtbareren Anstrich.

Per Mail sharen
Von
  • Annerose Zuber
  • BR24 Redaktion

Rund 20 rot-weiße Pollermützen sind von freiwilligen Helfern der Krebsberatungsstelle Hof gestrickt und gehäkelt worden. Die Hauben zieren ab sofort mehrere Straßenpoller in Hof. Mit dieser Aktion fordert der Deutsche Blinden- und Sehbehinderten-Verband (DBSV) mehr kontrastreiche Straßenpoller.

Hof: Sehbehinderten-Verband fordert Farbwechsel für Poller

Die bisherigen Abgrenzungsstäbe sind normalerweise grau. Sie seien deshalb für Menschen mit schwerwiegenden Augenerkrankungen wie Grünem oder Grauem Star oder Makuladegeneration schwer zu erkennen, was öfter zu Unfällen führen würde, so der Verband. Allein in Oberfranken seien schätzungsweise 13.000 Menschen von solchen Krankheiten betroffen.

Hof, München und Roth seien bayernweit die einzigen Bezirksgruppen, die sich im Vorfeld des bundesweiten Sehbehindertentags an der Pollermützen-Aktion beteiligen.

Am 6. Juni jedes Jahres wird bundesweit auf die Situation von Menschen mit Seheinschränkungen aufmerksam gemacht.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!