Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Seehofer besucht schneegeplagtes Berchtesgadener Land | BR24

© picture-alliance/Bernd März

Einsatzkräfte räumen im Berchtesgadener Land nach einer Lawine eine Straße frei.

Per Mail sharen

    Seehofer besucht schneegeplagtes Berchtesgadener Land

    Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) macht sich heute ein Bild von der Lage in den Gebieten, die seit Tagen mit dem Schnee zu kämpfen haben. Geplant sind Gespräche unter anderem in Berchtesgaden und Neukirchen am Teisenberg.

    Per Mail sharen

    Wie das Bundesinnenministerium am Sonntagabend mitteilte, will Seehofer Einsatzkräfte der Bundespolizei und des Technischen Hilfswerks treffen. Auch ein Statement des Ministers ist geplant. Das Berchtesgadener Land ist einer der bayerischen Landkreise, für den der Katastrophenfall ausgerufen wurde.

    Seehofers Kabinettskollegin und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hatte am Sonntag - ebenfalls in Berchtesgaden - den vom Schneechaos betroffenen Landkreisen weitere Hilfe zugesagt.

    Söder dankte am Samstag Einsatzkräften

    Bereits am Samstag hatte der bayerische Ministerpräsident Markus Söder Einsatzkräfte im oberbayerischen Bad Tölz besucht. Dabei kündigt der CSU-Politiker an, 500 zusätzliche Polizisten in die verschneiten Katastrophenregionen zu schicken. Er dankte den Helfern, die "volle Pulle im Einsatz" seien.