Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Sechsjähriger will Papa nachreisen | BR24

© colourbox.com

kleiner Junge versucht zu trampen

Per Mail sharen
Teilen

    Sechsjähriger will Papa nachreisen

    Mitfahrgelegenheit gesucht: Weil er seinen Vater nicht zu einem Behördengang nach Ebern (Lkr. Haßberge) begleiten durfte, versuchte sich ein sechsjähriger Junge am Donnerstag (27.08.15) als Tramper.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Laut Polizei habe der Junge aus einem Eberner Ortsteil seiner Aufsichtsperson, die im selben Haus wohnt, zunächst vorgegaukelt, kurz auf den Spielplatz gehen zu wollen. Stattdessen machte er sich auf den Weg zur nahegelegenen Bundesstraße. Nachdem er offensichtlich falsch gelaufen war, bemerkte ihn eine Autofahrerin bei Rentweinsdorf an der B279. Weil der Junge zu trampen versuchte, wendete die Frau und sprach ihn an. Er erklärte ihr, dass er seinem Vater nach Ebern nachreisen wolle.

    Ausreißer zurück nach Hause gebracht

    Die Frau brachte den Bub daraufhin zur Polizei, wo er jedoch weder die Namen seiner Eltern noch seinen Wohnort nennen wollte. Die Beamten konnten dennoch die Heimatadresse ausfindig machen und brachten den Ausreißer zurück nach Hause, wo sein Verschwinden noch gar nicht bemerkt worden war. Wie lange der Junge tatsächlich unterwegs war, bleibt "sein streng gehütetes Geheimnis", heißt es in der Polizeimitteilung.