BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Sechs Schwerverletzte nach Unfall auf A3 bei Weibersbrunn | BR24

© BR Fernsehen

Ein schwerer Verkehrsunfall mit insgesamt 6 Schwerverletzten hat sich heute Mittag auf der Bundesautobahn A3 zwischen den Anschlussstellen Weibersbrunn und Bessenbach/Waldaschaff in Fahrtrichtung Frankfurt ereignet.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Sechs Schwerverletzte nach Unfall auf A3 bei Weibersbrunn

Bei einem Unfall auf der A3 bei Weibersbrunn sind sechs Personen schwer verletzt worden. Ein Autofahrer hatte ein Stauende übersehen und war auf einen anderen Wagen aufgefahren.

Per Mail sharen

Verkehrsunfall mit insgesamt sechs Schwerverletzten am Mittwoch auf der A3 zwischen zwischen den Anschlussstellen Weibersbrunn und Bessenbach/Waldaschaff in Fahrtrichtung Frankfurt: Laut Kreisbrandinspektion Aschaffenburg übersah ein 46-jähriger Autofahrer ein Stauende. Er fuhr auf ein vorausfahrendes Auto auf und schob dieses noch auf zwei weitere Autos.

Sechs Personen in drei Autos schwer verletzt

Durch den Aufprall wurden der 46-jährige Unfallverursacher, die vierköpfige Familie im vorausfahrenden Wagen sowie eine weitere Autofahrerin schwer verletzt. Der Fahrer des vierten Autos kam mit dem Schrecken davon. Zwei Schwerstverletzte wurden mit Rettungshubschraubern weggeflogen, vier Schwerverletzte brachte der Rettungsdienst mit Rettungswägen in umliegende Kliniken.

Rettungskräfte im Großeinsatz

Da sich die unfallbeteiligten Fahrzeuge über alle drei Fahrspuren verteilt hatten, musste die Autobahn in Fahrtrichtung Frankfurt komplett gesperrt werden. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Weibersbrunn, Waldaschaff und Dammbach im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit zwei Notärzten, zwei Rettungshubschraubern und Rettungswägen vor Ort.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!