BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Sechs Mönche aus Münsterschwarzach wollen in den Gemeinderat | BR24

© dpa /picture alliance

Die Benediktinerabtei Münsterschwarzach (Lkr. Kitzingen)

4
Per Mail sharen
Teilen

    Sechs Mönche aus Münsterschwarzach wollen in den Gemeinderat

    Erneut treten die Benediktiner in Münsterschwarzach (Lkr. Kitzingen) zur Kommunalwahl mit einer eigenen Liste an. Diesmal stellen sich sechs Mönche zur Wahl. Seit mehr als 100 Jahren sind Benediktiner-Mönche im Gemeinderat vertreten.

    4
    Per Mail sharen
    Teilen

    "Da es im Gemeinderat nicht um Parteipolitik, sondern um Bürgerbeteiligung und Mitverantwortung geht, können auch Mönche im Gemeinderat sitzen", sagte Pater Christoph Gerhard der Katholischen Nachrichtenagentur (KNA). Der wirtschaftliche Leiter der Abtei führt die Liste an und sitzt bereits im Gemeinderat. Sollte erneut ein Mönch gewählt werden, sei er zuerst seinem Gewissen sowie dem Wohl der Gemeinde und nicht den Interessen des Klosters verpflichtet.

    Gemeinderat ja, Bürgermeister nein!

    Die Benediktiner-Abtei in Münsterschwarzach hat 80 Brüdern und mehr als 300 Beschäftigte in den Klosterbetrieben. "Sie ist ein wichtiger Teil des Marktes Schwarzach und will deshalb Verantwortung für die Gemeinde übernehmen. Das Bürgermeisteramt sowie andere leitende Aufgaben sind dabei allerdings ausgeschlossen", so Pater Christoph. Die Benediktiner in Münsterschwarzach sind eigenen Angaben zufolge seit 1918 im Gemeinderat vertreten. Dies sei lediglich in der Zeit des Nationalsozialismus nicht der Fall gewesen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!