BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Sechs Corona-Demos in München - 33 Maskenverstöße | BR24

© BR Rundschau
Bildrechte: BR

In München fanden sechs angemeldete Demonstrationen gegen die geltenden Corona-Regelungen ohne größere Zwischenfälle statt. An einem Autokorso unter dem Motto "Gegen die Zwangsimpfung" beteiligten sich 190 Menschen in 117 Fahrzeugen.

3
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Sechs Corona-Demos in München - 33 Maskenverstöße

Bei sechs Demonstrationen gegen die Corona-Politik in München waren am Sonntag insgesamt 500 Polizisten im Einsatz. Außer einer Festnahme mit kurzer Drängelei am Marienplatz verliefen die Proteste ohne große Zwischenfälle.

3
Per Mail sharen
Von
  • Tobias Bönte

Sechs Demonstrationen gegen die aktuelle Corona-Politik fanden am Sonntag in München statt. Am Abend hat die Polizei ihre Bilanz vorgelegt. So seien insgesamt gegen 33 Personen wegen Nicht-Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes angezeigt worden, hießt es. Auch seien bisher sechs Personen wegen des Verwendens von falschen Gesundheitszeugnissen angezeigt worden.

Theresienwiese: Bis zu 450 Menschen demonstrieren für Grundrechte

Die größte Versammlung fand zwischen 17 und 20.15 Uhr unter dem Motto "Maskenball für Grundrechte" auf der Münchner Theresienwiese statt. In der Spitze wurden dort 450 Teilnehmer gezählt. Im Vorfeld hieß es von Seiten des Veranstalters, man rechne mit rund 1.000 Teilnehmern.

Autokorso mit 117 Fahrzeugen

An einem Autokorso unter dem Motto "Gegen die Zwangsimpfung" am Nachmittag beteiligten sich 190 Menschen in 117 Fahrzeugen. Die Route führte von der Theresienwiese durch die Innenstadt bis zur Bayerischen Staatskanzlei.

130 Demonstranten am Marienplatz - kurze Drängelei bei Festnahme

Am Marienplatz demonstrierten am Nachmittag rund 130 Menschen unter dem Motto "Frieden, Freiheit, Selbstbestimmung" gegen die Corona-Maßnahmen. Polizisten führten dabei eine Person ohne Mund-Nasen-Schutz von der Bühne. Dabei wurden sie von anderen Versammlungsteilnehmern bedrängt. In der Folge musste laut Polizeibericht auch "unmittelbarer Zwang in Form von Schieben und Drücken gegen rund 30 Versammlungsteilnehmer angewandt werden".

200 Teilnehmer bei Protest am Stachus - 500 Polizisten im Einsatz

Am Stachus kamen rund 200 Menschen unter dem Motto "Für Freiheit Für Klarheit Für Frieden" zusammen. Am "Maskenball für die Freiheit" am Max-Joseph-Platz beteiligten sich 50 Menschen und am Odeonsplatz demonstrierten rund 40 Menschen für die Gastronomie. Insgesamt 500 Polizeibeamte waren im Einsatz.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!