Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

"Sea-Eye" Gründer wird mit dem Georg-Elser-Preis geehrt | BR24

© Dietmar Gust/Sea-Eye

Georg-Elser-Preis für "Sea-Eye"-Gründer Michael Buschheuer

10
Per Mail sharen
Teilen

    "Sea-Eye" Gründer wird mit dem Georg-Elser-Preis geehrt

    Große Auszeichnung für Michael Buschheuer, den Gründer der Seenotrettungsorganisation Sea-Eye: Der 42-jährige Regensburger wird mit dem Georg-Elser-Preis 2019 der Landeshauptstadt München geehrt.

    10
    Per Mail sharen
    Teilen

    Große Ehre für den Gründer der Seenotrettungsorganisation Sea-Eye, Michael Buschheuer. Die Landeshauptstadt München verleiht dem 42-jährigen Regensburger den Georg-Elser-Preis 2019.

    Preis würdigt Menschen, die den Blick auf aktuelle Gefährdungen der Demokratie richten

    Mit dem Preis wird das Wirken und Handeln von Menschen mit Zivilcourage, die sich für die demokratischen Errungenschaften einsetzen, gewürdigt. Menschen, die sich gegen undemokratische Strukturen, Organisationen und Entwicklungen auf ganz individuelle Weise zur Wehr setzen und durch unangepasstes Handeln den Blick auf aktuelle Gefährdungen der Demokratie richten, heißt es auf der Internetseite der Stadt München. Der Preis wird seit 2013 alle zwei Jahre im November als Preis der Landeshauptstadt München verliehen. Er ist mit 5.000 Euro dotiert.

    Zu den bisherigen Preisträger gehören unter anderem die "Nazi-Jägerin" Beate Klarsfeld und der "Cap Anamur"-Kapitän Elias Bierdel.

    Preisträger fühlt sich "tief geehrt"

    Michael Buschheuer sagte in einer Pressemitteilung: "Ich bin tief geehrt, mit einem Preis ausgezeichnet zu werden, der den Namen eines wahren Helden der deutschen Geschichte trägt." Er habe nur das getan, was eigentlich staatliche Aufgabe ist. Und: "Der Preis verpflichtet mich, noch stärker in die Zivilgesellschaft zu wirken, die immer mehr von Spaltung bedroht ist."