BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Schwitzen im Zugabteil – neue Sauna in Treuchtlingen | BR24

© BR/ Annika Svitil

In der Altmühltherme Treuchtlingen können die Gäste künftig im Eisenbahnwaggon schwitzen. In einem Schienenbus von 1960 wurde eine Sauna eingerichtet.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Schwitzen im Zugabteil – neue Sauna in Treuchtlingen

Beim Saunieren kommt es schon lange nicht mehr nur auf Temperatur an – auch das Ambiente ist wichtig. In der alten Eisenbahnerstadt Treuchtlingen können die Gäste deswegen bald in einem Schienenbus schwitzen.

Per Mail sharen

Schon seit einigen Jahre wird die Altmühltherme in Treuchtlingen Schritt für Schritt modernisiert. Während das integrierte Sport- und Familienbad schon geöffnet hat, wird der Saunagarten noch saniert. Eine der Saunen in dem Garten steht auf Schienen.

Schienenbuswagen aus den 60er Jahren

Ein "Ürdinger Schienenbusbeiwagen VT 98", Baujahr 1960, steht auf dem Gelände der Therme auf einem extra gebauten Schienenabschnitt. Da Treuchtlingen eine alte Eisenbahnerstadt ist, wollte man das Thema Bahn in den Saunagarten integrieren, sagt Ulrich Schumann, Geschäftsführer der Altmühltherme. Daraus ist eine komplett ausgebaute Eisenbahnwagensauna geworden.

Eisenbahnwagen war schrottreif

Den Schienenbus hat die Altmühltherme dem Eisenbahnmuseum in Nördlingen (Lkr. Donau-Ries) abgekauft. Der Zustand des 60 Jahre alten Waggons war vor der Sanierung "schrottreif", berichtet Geschäftsführer Schumann. Als der Schienenbus im August 2019 nach Treuchtlingen kam, musste er erst einmal von Rost befreit und entkernt werden. Dabei waren Ehrenamtliche aus Treuchtlingen maßgeblich beteiligt, sagt Schumann. Über 400 Arbeitsstunden haben sie in die Restaurierung gesteckt.

Aus einem Schienenbus wird eine Sauna

Danach ging es im November für den Eisenbahnwagon an die Niederländische Grenze. Dort kümmerte sich ein Saunabauer um das Innenleben. Neben Saunabänken, Fächern für Badeschuhe oder Handtücher sowie dem Ofen ging es dabei vor allem um die Isolierung des Eisenbahnwaggons. Wegen des großen Temperaturunterschieds von Sauna und Außenbereich setzte er extra Fenster ein. Nun kann die Eisenbahnsauna auf bis zu 70 Grad aufgeheizt werden.

Eisenbahnwagen ist fast fertig

Der Schienenbus kann schon als Sauna genutzt werden, es fehlt nur noch die Beschriftung außen und Treppenstufen. Die Modernisierung der Saunalandschaft der Altmühltherme ist insgesamt nahezu abgeschlossen. Coronabedingt kann die Therme aktuell aber nicht öffnen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!