BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© News5
Bildrechte: News5

Der Fahrer des Sportwagens war mit einem Feuerwehrauto kollidiert

Per Mail sharen

    Schwerer Unfall zwischen Sportwagen und Feuerwehr bei Gremsdorf

    Heute Vormittag sind bei einem Zusammenstoß eines Feuerwehr-Einsatzfahrzeugs mit einem Corvette-Sportwagen in Gremsdorf fünf Personen teilweise schwer verletzt worden. Der Sachschaden liegt wohl im hohen fünfstelligen Bereich.

    Per Mail sharen
    Von
    • Anja Bühling

    Fünf Personen sind bei einem Unfall in Gremsdorf (Lkr. Erlangen-Höchstadt) teilweise schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wurde ein Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Höchstadt gegen 10.45 Uhr zu einem Unfall auf der A3 in Richtung Frankfurt gerufen. Dazu fuhren die Einsatzkräfte auf der B470 von Gremsdorf in Richtung Adelsdorf mit Blaulicht und Martinshorn.

    Fahrer überhörte Martinshorn

    Das allerdings überhörte ein 65-jähriger Corvette-Fahrer an einer Ampel. Er fuhr bei Grün los und krachte in der Kreuzung mit dem Einsatzfahrzeug zusammen. Der Sportwagen wurde, so die Polizei, mehrere Meter weit in den Straßengraben geschleudert. Das Feuerwehrfahrzeug touchierte noch einen weiteren Wagen.

    Feuerwehrleute und Sportwagen-Fahrer verletzt

    Der schwerverletzte Corvette-Fahrer musste stationär ins Krankenhaus gebracht werden. Auch drei der Feuerwehrleute sowie die 23-jährige Fahrerin des zweiten Pkw wurden durch den Unfall verletzt. Die Corvette wurde durch den Zusammenstoß stark beschädigt. Zur Klärung des Unfallhergangs zog die Staatsanwaltschaft einen Gutachter hinzu. Der Schaden geht nach ersten Schätzungen in den hohen fünfstelligen Bereich.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!<