Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Schwere Unfälle auf Oberfrankens Autobahnen | BR24

© News5

Auf der A9 und der A93 kam es am Dienstag zu mehreren schweren Unfällen. Eine 72-jährige Autofahrerin kam dabei ums Leben. Die Autobahnen waren stundenlang gesperrt.

2
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Schwere Unfälle auf Oberfrankens Autobahnen

Bei einem Unfall auf der A9 bei Pegnitz ist am Dienstag eine Frau ums Lebens gekommen. Weitere Unfälle mit Lkw auf der A9 und der A93 sorgten für stundenlange Vollsperrungen. Ein Mann wurde zudem schwer verletzt.

2
Per Mail sharen
Teilen

Auf den Autobahnen A9 und A93 haben sich am Dienstag mehrere folgenschwere Unfälle ereignet. Auf der A9 bei Pegnitz ist eine Autofahrerin ums Leben gekommen. Die 72-Jährige war am frühen Dienstagnachmittag auf die linke Fahrspur gewechselt, um einem Lkw Platz zu machen, teilte die Polizei mit. Dabei übersah die Frau offenbar ein anderes Auto und es kam zum Zusammenstoß.

Frau in Klinik gebracht

Durch den Aufprall geriet das Auto der Frau ins Schleudern und prallte gegen zwei Lastwagen, ehe es in die Mittelleitplanke krachte. Ein Rettungshubschrauber brachte die 72-Jährige in eine Klinik, wo sie ihren Verletzungen erlag. Der andere Autofahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 25.000 Euro.

Unfall am Stauende

Ebenfalls auf der A9 fuhr am späten Nachmittag zwischen der Rastanlage Frankenwald und der Anschlussstelle Berg in Richtung München ein mit Sand beladener Kipplaster an einem Stauende auf einen leeren Tanklastzug auf. Der Kipper durchbrach die Mittelschutzplanke. Der Fahrer des Kippers wurde schwer verletzt und wurde mit dem Hubschrauber in eine Fachklinik gebracht.

Langwierige Bergung

Die Autobahn musste bis etwa 0.45 Uhr voll gesperrt werden. Vor der Bergung musste erst der Sand vom voll beladenen Kipplaster auf ein Ersatzfahrzeug verfrachtet werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 200.000 Euro.

Vier Fahrzeuge beteiligt

Zuvor war auf der A93 bei Schönwald in Richtung Regensburg ein Sattelzug auf einen weiteren Lkw aufgefahren. Dieser prallte dann auf einen Kleintransporter mit Anhänger, der wegen eines Reifenplatzers langsamer fuhr. Anschließend krachte eine Autofahrerin in die Unfallstelle. Sie wurde, ebenso wie der Unfallverursacher, leicht verletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei hier auf rund 300.000 Euro. Die Autobahn blieb in Richtung Regensburg bis etwa 1.30 Uhr voll gesperrt.

Lkw landet im Bankett

Ebenfalls auf der A 93 kam kurz vorher in der Baustelle zwischen Wunsiedel und Marktredwitz in Richtung Regensburg ein Lkw ohne Fremdverschulden von der Fahrbahn ab. Die Bergung dauerte mehrere Stunden. Verletzt wurde niemand