BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Schwere Brandstiftung: Prozessauftakt am Landgericht Bamberg | BR24

© News5/Merzbach
Bildrechte: News5/Merzbach

Ein Wohnhaus samt Pferdestall und Scheune standen im August vergangenen Jahres in der Bamberger Innenstadt in Flammen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Schwere Brandstiftung: Prozessauftakt am Landgericht Bamberg

Im August vergangenen Jahres hielt ein Großbrand die Stadt Bamberg in Atem. Nun muss sich ein 58-Jähriger vor Gericht verantworten. Er soll das Feuer vorsätzlich gelegt und einen Schaden in Millionenhöhe angerichtet haben.

Per Mail sharen
Von
  • Carlo Schindhelm
  • BR24 Redaktion

Vor dem Landgericht Bamberg muss sich ab heute ein 58 Jahre alter Mann verantworten. Ihm wird schwere Brandstiftung vorgeworfen.

Bamberg: Drei Gebäude stehen Ende August in Vollbrand

Laut Anklage soll der Mann Ende August vergangenen Jahres in der Bamberger Egelseestraße ein großes Wohnhaus mit angebautem Pferdestall und Scheune in Brand gesetzt haben. Er soll dabei mit Benzin gefüllte Flaschen und Fackeln benutzt haben. Alle drei Gebäude standen daraufhin in Vollbrand und wurden massiv zerstört. Auch mehrere Nachbargebäude und zwei auf der Straße geparkte Autos wurden bei dem Brand beschädigt.

Feuer verursacht Schaden von rund einer Million Euro

Verletzt wurde niemand. Aus den Nachbargebäuden mussten aber mehrere Personen evakuiert werden. Zeitweise waren bis zu 120 Feuerwehrleute im Einsatz um die Flammen unter Kontrolle zu bringen. An den Gebäuden entstand ein Schaden in Höhe von rund einer Million Euro.

Tatverdächtiger stellt sich am Telefon der Polizei

Die Polizei ging bereits direkt nach dem Brand von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Schnell war der 58-Jährige ins Visier der Ermittler geraten. Er sei zunächst jedoch nicht auffindbar gewesen. Mittels eines Telefonanrufes stellte sich der Mann nur wenige Stunden nach dem Brand schließlich selbst der Polizei und wurde festgenommen. Er habe sich zum Zeitpunkt des Anrufs in einem psychischen Ausnahmezustand befunden, so die Polizei damals.

Für den Prozess am Landgericht Bamberg sind zwei weitere Termine im März angesetzt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!