Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Schweinfurter Haushalt: Millionen-Investitionen für 2020 | BR24

© BR/Frédéric Gerth

Rathaus in Schweinfurt

Per Mail sharen
Teilen

    Schweinfurter Haushalt: Millionen-Investitionen für 2020

    Über 270 Millionen Euro umfasst der Haushalt für das Jahr 2020. Darauf hat sich der Schweinfurter Stadtrat geeinigt. Acht Millionen Euro fließen dabei in ein neues Parkhaus. Die Stadt plant allerdings auch deutlich kostspieligere Investitionen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Mit 29 zu 12 Stimmen hat der Schweinfurter Stadtrat den Haushalt für das Jahr 2020 beschlossen. Er hat ein Volumen von 272,9 Millionen Euro. Damit liegt er deutlich über der Summe, mit der die Verwaltung ursprünglich geplant hatte.

    Schweinfurter Theater kostet Millionen

    Die größten Geldbeträge fließen nun unter anderem in die Sanierung des Theaters der Stadt Schweinfurt. 35 Millionen Euro sieht der Haushalt hierfür vor. Insgesamt 13,4 Millionen Euro will die Stadt in das neue Kulturforum investieren. Weitere zwei Millionen Euro fließen in einen neuen Jugendtreff im Stadtteil Bergl. Rund acht Millionen Euro will die Stadt für ein neues Parkhaus in der Mainberger Straße ausgeben. Es soll vier Etagen hoch werden und 356 Stellplätze haben.

    Haushaltslage in Schweinfurt stabil

    Oberbürgermeister Sebastian Remelé sagte im Rahmen der Vorstellung des Haushaltsentwurfs, dass die finanzielle Lage Schweinfurts nach wie vor stabil sei. Es würden sich jedoch "erste Ermüdungserscheinungen" der Wirtschaft bemerkbar machen. Das zeige sich vor allem an der Gewerbesteuer, die massiv zurückgegangen ist: Statt mit 70 Millionen Euro rechnet die Stadt nun für 2020 nur mit 49,7 Millionen Euro. Trotzdem will die Stadt bis 2023 weiter investieren. Remelé erwartet, dass die Rücklagen dadurch von derzeit 120 Millionen Euro um insgesamt 75 Millionen Euro abschmelzen werden.