BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Schwanger oder zu dick? Feuerwehr rettet Igel aus Bohrloch | BR24

© Berufsfeuerwehr Augsburg

Fast schon zu genau passte dieser Igel durch ein Bohrloch in der Augsburger Altstadt: Die Rettung erforderte viel Fingerspitzengefühl.

4
Per Mail sharen

    Schwanger oder zu dick? Feuerwehr rettet Igel aus Bohrloch

    Kugelrund und stachelig: In der Augsburger Altstadt steckte ein neugieriger Igel in einem Bohrloch im Boden fest. Über die Gründe der schwierigen Rettung kann die Berufsfeuerwehr nur spekulieren.

    4
    Per Mail sharen

    Ganz offensichtlich ein bisschen zu dick war der Igel, den die Augsburger Berufsfeuerwehr am Donnerstagabend aus einem Bohrloch in der Altstadt ziehen musste. Eine Anwohnerin hatte den Absturz gemeldet. Mit einer Schlinge und viel Fingerspitzengefühl konnte das Tierchen aus einer Tiefe von einem Meter gerettet werden.

    Igel passt genau durchs Bohrloch - aber kommt nicht mehr raus

    Schwierig sei es gewesen, so die Feuerwehr, dass der eingerollte Igel fast die gleichen Ausmaße wie das Bohrloch hatte. Dass das Tier etwas sperrig war, führen die Einsatzkräfte auf eine mögliche Trächtigkeit zurück. Sicher sei man sich da aber nicht. Er habe nett und kugelrund ausgesehen, heißt es.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!