© Bildverlag Bahnmüller

Der Marktplatz in Schwandorf

Ab sofort können Schwandorferinnen und Schwandorfer jeden Alters Ideen für den Bürgerhaushalt an die Stadt schicken - entweder per Formular, das sie jetzt in der Post hatten, oder per Internet.

Stadtrat hat das letzte Wort

Am 26. September endet die Vorschlagsfrist. Dann prüft die Stadt die eingegangenen Wünsche - unter anderem darauf, ob sie überhaupt zuständig ist. Ab Mitte Oktober sind die Bürger aufgerufen, über die Vorschläge abzustimmen. Die Favoriten gehen schließlich in den Stadtrat, der das letzte Wort hat.

Das wurde mit dem ersten Bürgerhaushalt gemacht

Es ist der zweite Bürgerhaushalt der Stadt Schwandorf.

Mit den 100.000 Euro der ersten Auflage wurden unter anderem 15 Hundekot-Beutelspender und Bänke am Marktplatz aufgestellt. Außerdem stimmten die Bürger für die Renovierung einer Aussichtsplattform am Weinberg und die Beleuchtung eines Pendlerparkplatzes.

Autoren

Marcel Kehrer

Sendung

Regionalnachrichten aus der Oberpfalz vom 14.09.2018 - 05:30 Uhr