BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa / picture alliance
Bildrechte: dpa / picture alliance

Die Erdbeer-Ernte in Schwaben startet mit einiger Verspätung, weil das Frühjahr ungewöhnlich kalt war.

Per Mail sharen

    Schwaben startet in die Erdbeer-Saison - mit Verspätung

    Frost im April und ein verregneter Mai: Das regnerische Wetter dieses Frühjahr war eher nichts für die Erdbeeren. Deshalb startet die Saison auch mit einiger Verspätung – ab dem Wochenende gibt’s die Erdbeeren aus der Region zum Selberpflücken.

    Per Mail sharen
    Von
    • Anna Klein
    • Doris Bimmer
    • Angelika Schneiderat

    Eine Verspätung von zwei bis drei Wochen: Das ist die Auswirkung des regnerischen Frühjahrs auf die diesjährige Erdbeer-Saison. Inzwischen ist die Erdbeer-Ernte angelaufen, zum Beispiel im größten schwäbischen Obstanbau-Gebiet am Bodensee.

    Der April macht was er will

    Dort hatte der Frost im April für einen kurzen Schock-Moment gesorgt: Der Temperatureinbruch war zwar weit nicht so heftig wie vor vier Jahren, doch die Obstbauern mussten trotzdem schnell handeln, um die Blüten abzudecken. Das Reifen der Früchte wurde durch das feuchte Wetter um zwei bis drei Wochen nach hinten verschoben, erklärte die zuständige Gartenbau-Beraterin beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten auf BR-Anfrage.

    Kältester Mai seit Wetteraufzeichnung

    Kalt und nass war auch der Mai. Mit durchschnittlichen 10,3 Grad Celsius und gut 120 Litern pro Quadratmeter war Bayern im Mai sogar das kühlste und niederschlagreichste Bundesland. In den Vorjahren gab es Anfang Juni bereits viele Erdbeeren, in diesem Jahr kommen jetzt erst die ersten Freiland-Früchte in den Handel. Die Tage sind warm, die Nächte mild und mit etwas Regen könnten die Erdbeeren weiter gut reifen.

    Sonne ist wichtig für den Geschmack der Erdbeeren

    Im Landkreis Augsburg gibt es besonders viele Felder, wo Erdbeeren selbst gepflückt werden können. Auch ihnen hat der späte Frost zugesetzt, wie Obstbauer Josef Kraus aus Gessertshausen berichtete. Unter einem Vlies hätten die Früchte den Kälteeinbruch aber überstanden. Nach dem Regen waren die ersten Sonnentage Anfang Mai auch von Vorteil, denn die Sonne sei wichtig für den Geschmack. Für die Ernte selbst wären trockene Tage von Vorteil, damit die Früchte nicht faulig werden.

    Viele Erdbeerfelder öffnen zum Wochenende

    Erdbeer-Felder zum Selbstpflücken sind in der bayerischen Bodensee-Region nicht zu finden, die Obstbauern setzen vielmehr auf den direkten Verkauf über ihre Hofläden und Marktstände. Im Landkreis Augsburg öffnen viele Felder bereits dieses Wochenende.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick - kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!