BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR/ Tom Pösl

Die Schule geht schon bald wieder los, doch vielerorts sind bayerische Schulen Baustellen. So auch in Augsburg: Die Stadt kommt beim Sanieren ihrer Schulgebäude nur in kleinen Schritten hinterher. Die Kosten belaufen sich auf viele Millionen Euro.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Schulsanierungen in Augsburg gehen in kleinen Schritten voran

Die Schule geht schon bald wieder los, doch vielerorts sind bayerische Schulen Baustellen. So auch in Augsburg: Die Stadt kommt beim Sanieren ihrer Schulgebäude nur in kleinen Schritten hinterher. Die Kosten belaufen sich auf viele Millionen Euro.

Per Mail sharen
Von
  • Thomas Pösl
  • Veronika Scheidl

Lärm und Schmutz: Das nimmt die Schulleiterin der Werner-Egk-Grundschule im Augsburger Stadtteil Oberhausen, Ulrike Altmann, gerne in Kauf. Sie ist froh darüber, dass überhaupt was voran geht. Das Herausreißen der alten Toiletten verursache eben Lärm. Dafür werden aber Missstände beseitigt, freut sich Altmann.

Viele Baustellen in Augsburger Schulen

In Augsburg herrscht Sanierungsstau. Es gehe vielfach darum, die Schulen in Sachen Brandschutz besser aufzustellen, sagt die Augsburger Schulreferentin Martina Wild von den Grünen. Aber auch barrierefrei sollen die Gebäude werden.

Und nicht zuletzt sollen die Ausgaben für ein besseres Bildungsangebot sorgen - mit einer guten digitalen Ausstattung und Ganztagsbetreuung, betont Wild. Das sei eine Mammutaufgabe. Die Sanierung der Werner-Egk-Grundschule koste 7,6 Millionen Euro - Mensa und Turnhalle habe man dort bereits gebaut.

Schulsanierung kostet Millionen von Euro

Die Schulreferentin freut sich auch über eine komplett neue Schulturnhalle an der Löweneck-Schule, ebenfalls im Stadtteil Oberhausen. Die Löweneck-Schule werde für 16 Millionen Euro saniert. Mitten in der 45 Millionen Euro schweren Sanierung befindet sich zudem das Rudolf-Diesel-Gymnasium, dort stehe man am Ende des zweiten Bauabschnittes.

Und das größte Schulbau-Projekt habe die Stadt mit der Sanierung des Schulzentrum der FOS/BOS/RWS vor der Brust, sagt Wild.

Stadt muss im Budget bleiben

"Bildung hat Priorität", sagt die Schulreferentin. In den Haushalten der Stadt Augsburg sei die Schulsanierung einer der größten Brocken. Über jeden Euro, den ihr der Kämmerer der Stadt zugestehe, sei sie froh. Mit Millionenbeträgen der Stadt, des Freistaates und des Bundes werden die Schulen über Jahre auf Vordermann gebracht. Dabei müsse während der Sanierungen auch immer wieder der Rotstift angesetzt werden - für noch mal günstigere Böden zum Beispiel - damit die Stadt im Budget bleibe.

Fehlendes Material sorgt für Verzögerungen und Teuerungen

Auswirkungen auf die Baustellen habe dazu der aktuelle Materialmangel in der Baubranche, teilt die Stadt Augsburg mit. “Das macht die Bauvorhaben nicht günstiger. Dazu müssen wir mit längeren Wartezeiten rechnen”, erklärt Mark Dominik Hoppe, Geschäftsführer der Wohnbaugruppe Augsburg, die als Dienstleisterin der Stadt an vielen Schulsanierungen in Augsburg beteiligt ist.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!