BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Schulen: Neue Termine für Abschlussprüfungen stehen fest | BR24

© BR
Bildrechte: Sven Hoppe/dpa

An allen bayerischen Schulen sollen heuer die Abschlussprüfungen nach hinten verschoben werden. Das hat das Kultusministerium mitgeteilt.

17
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Schulen: Neue Termine für Abschlussprüfungen stehen fest

Wegen der Schulschließungen im Lockdown werden die Abschlussprüfungen in Bayern verschoben. Jetzt hat Kultusminister Piazolo den neuen Terminplan veröffentlicht. Die Prüfungstermine im Überblick.

17
Per Mail sharen
Von
  • Petr Jerabek

Bayern verschiebt - wie angekündigt - an allen Schularten die Abschlussprüfungen. "Wichtig ist mir: Wir ermöglichen allen Jugendlichen in den jeweiligen Abschlussklassen faire Bedingungen für ihre anstehenden Prüfungen", sagte Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler). "Auch beim Übertritt in der Jahrgangsstufe 4 nehmen wir zeitlichen Druck heraus." Corona lasse eine schnelle Rückkehr zur Normalität nicht zu.

Für die Gymnasien hatte das Kultusministerium bereits Ende November einen späteren Start der Abiturprüfungen angekündigt. Nun werde wegen der aktuellen Schulschließungen zusätzlich die Zahl der Klausuren deutlich reduziert, teilte das Ministerium mit.

Für alle anderen Schularten wurde der Terminplan überarbeitet. Damit solle die Grundlage geschaffen werden, dass die Schülerinnen und Schüler "gut durch das Schuljahr kommen", sagte Piazolo. "Falls nötig, werden wir weitere Anpassungen vornehmen." Die neuen Prüfungstermine an den einzelnen Schularten:

Mittelschulen

Die Prüfungen für den mittleren Schulabschluss beginnen laut Kultusministerium statt am 22. Juni nun am 6. Juli 2021. Im Fach Muttersprache bleibt es beim 23. Juni als Prüfungstermin.

Für den qualifizierenden Abschluss der Mittelschule starten die Prüfungen statt am 28. Juni am 12. Juli 2021. Im Fach Muttersprache ist weiterhin der 25. Juni der Prüfungstermin.

Realschulen

Die schriftlichen Prüfungen an Realschulen beginnen den Angaben zufolge statt am 22. Juni erst am 6. Juli 2021. Auch die zentralen mündlichen Prüfungen in den Fremdsprachen werden nach hinten verschoben.

Berufliche Schulen

Der Start der schriftlichen Prüfungen an Wirtschaftsschulen wird vom 18. Juni auf den 2. Juli verschoben.

An Fachoberschulen (FOS) und Berufsoberschulen (BOS) beginnen die schriftlichen Prüfungen statt am 17. Mai am 10. Juni 2021.

Gymnasien

Die Abiturprüfungen beginnen - wie schon im November beschlossen - statt am 30. April am 12. Mai 2021. In Q11 und Q12 wird nach Ministeriumsangaben das erste Halbjahr verlängert, "um diesen Ausbildungsabschnitt gut abschließen zu können".

Die Zahl der Klausuren im zweiten Halbjahr werde deutlich reduziert, hieß es weiter. Schulaufgaben sollen nur in Deutsch, Mathematik und einer fortgeführten Fremdsprache (Q11) bzw. in den drei schriftlichen Abiturfächern (Q12) stattfinden.

Grundschulen

Wie von Piazolo bereits angekündigt, wird die Zahl der Probearbeiten weiter reduziert – von 18 auf 14. Der Termin für das Übertrittszeugnis wird vom 3. Mai auf den 7. Mai 2021 verlegt. Die Aufgaben für den Probeunterricht sollen "an die veränderten Rahmenbedingungen angepasst werden".

Detaillierte Übersicht der neuen Prüfungstermine

Eine ausführliche Übersicht über alle neuen Prüfungstermine für die einzelnen Schularten hat das bayerische Kultusministerium hier auf seiner Internetseite veröffentlicht.

Die Schulen in Bayern bleiben noch bis mindestens Ende Januar geschlossen - alle Kinder und Jugendlichen sind derzeit im Distanzunterricht. Aktuell wird über eine Verlängerung des Lockdowns diskutiert. Wann es für die Schülerinnen und Schüler wieder Präsenzunterricht geben wird, ist noch offen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!