BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Schulen müssen keine Ersatz-Masken stellen | BR24

© BR

Schulen müssen keine Ersatzmasken anbieten.

16
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Schulen müssen keine Ersatz-Masken stellen

Schulen müssen keine Ersatz-Masken für Schüler bereithalten, falls die Kinder ihre eigenen verlieren oder vergessen. Das hat das Schulamt in München bestätigt. Die Regelung gilt laut Kultusministerium für alle Schulen in Bayern.

16
Per Mail sharen

Schülerinnen und Schüler beziehungsweise ihre Erziehungsberechtigten müssen selbst für Schutzmasken sorgen. Diese Regelung gilt laut einem Schreiben des Kultusministeriums für ganz Bayern. Dort heißt es, dass alle "Schülerinnen und Schüler bzw. deren Erziehungsberechtigte selbst für die Mund-Nasen-Bedeckung aufzukommen haben."

Schulen in Bayern können Masken für Schüler zwar vorrätig halten oder unter bestimmten Voraussetzungen auch Maskenspenden annehmen. Sie sind dazu aber nicht verpflichtet.

Münchner Schüler verliert Maske und darf nicht in die Schule

Ein aktueller Fall aus München: Im Stadtteil Obermenzing hat ein Grundschüler vor ein paar Tagen auf dem Weg in die Schule seine Maske verloren. Er durfte deshalb nicht ins Schulgebäude. Das Kind musste im Regen vor dem Schulhaus so lange warten, bis ein Elternteil eine Ersatzmaske vorbeigebracht hatte.

Von Seite der Grundschule hieß es, man wollte Ersatzmasken besorgen, habe aber von offizieller Stelle keine bekommen.

Laut dem Münchner Schulamt hat keine Schule im Stadtgebiet bislang Masken erhalten, weder von staatlicher noch von städtischer Seite.

"Für den Sachaufwand zeichnet sich die Landeshauptstadt München verantwortlich, inwieweit dort eine Bestellung möglich ist, müsste durch die Schule bei der Stadt eruiert werden." Anton Zenz, Schulamt München

Schulen dürfen unter Voraussetzungen Maskenspenden annehmen

Maskenspenden dürfen die Schulen grundsätzlich annehmen, heißt es weiter vom Schulamt. Diese müssen aber von gesundheitlich unbedenklicher Qualität sein.

Ob und wann eine Maske für Schüler von unbedenklicher Qualität ist, ist allerdings nicht eindeutig zu beurteilen. Dafür gibt es auch keine festgelegten Kriterien. Auch könne keiner Schulleitung die Beurteilung zugemutet werden, so Franz Zenz vom Schulamt München.

Wie sieht es aber mit eingepackten Masken aus? Das Schulamt München teilt dazu mit, dass verpackte OP-Masken für Schülerinnen und Schüler gespendet werden könnten. Voraussetzung: Keine Werbung ist damit verbunden.

Was tun, wenn Kind Maske in der Schule verliert?

Was aber tun, wenn ein Kind auf dem Schulweg oder in der Schule seine Maske verliert? Nicht immer können die Eltern sofort eine Ersatzmaske vorbeibringen.

"Es ist denkbar, dass ein Kind, wenn es seine Maske verliert, isoliert in den Klassenraum geht, dort werden in der Regel keine Masken getragen." Anton Zenz, Schulamt München

Situation für Eltern unverständlich

Für die Eltern ist der aktuelle Zustand nicht tragbar. “Das sind Kinder, da kann man doch davon ausgehen, dass mal eine Maske verloren geht”, sagt der Vater des betroffenen Obermenzinger Schulkindes.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!