BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Leon Baatz
Bildrechte: BR/Leon Baatz

Krankenwagen im Einsatz (Symbolbild)

5
Per Mail sharen

    Schulbus-Unfall: Fahrer reanimiert, vier Kinder leicht verletzt

    In Großaitingen ist am Donnerstagmorgen ein Schulbus verunglückt. Der Fahrer war am Steuer zusammengebrochen. Sein Bus krachte unkontrolliert in ein Tor. Der 60-Jährige musste wiederbelebt werden, vier Kinder wurden leicht verletzt.

    5
    Per Mail sharen
    Von
    • Torsten Thierbach
    • Matthias Lauer

    Ein Schulbusfahrer hat am Morgen in Großaitingen (Lkr. Augsburg) wegen eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

    Bus rast unkontrolliert durch die Straße

    Nach Polizeiangaben kam der Bus zunächst von der Fahrbahn ab und krachte dann an eine Mauer auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Danach geriet der Bus wieder auf die rechte Straßenseite, rammte dort einen Strommast. Gestoppt wurde er erst durch das Tor einer Autowerkstatt.

    Busfahrer wird reanimiert – vier verletzte Schulkinder

    Der 60-jährige Busfahrer wurde nach der Reanimation in die Uniklinik Augsburg gebracht. Laut Polizei konnte der Fahrer erfolgreich reanimiert werden, vier von 39 Kindern wurden leicht verletzt. Sie konnten ambulant behandelt werden.

    Neben Polizei und Krankenwagen waren auch die Feuerwehren aus Großaitingen, Wehringen und Bobingen im Einsatz und halfen unter anderem bei der Verkehrslenkung. Außerdem sorgten sie zusammen mit den verständigten Eltern dafür, dass die Kinder in die Schule oder nach Hause gebracht wurden.

    Sicherheitslücke Schulbus

    "Hier ist Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!