Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Schrobenhausener Zeitkapsel aus dem Jahr 1968 wird geöffnet | BR24

© Stadt Schrobenhausen

Rathaus Schrobenhausen

Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Schrobenhausener Zeitkapsel aus dem Jahr 1968 wird geöffnet

In Schrobenhausen wird gerade das Rathaus saniert, und dabei haben die Arbeiter eine eingemauerte Zeitkapsel gefunden. Diese wird heute Nachmittag geöffnet. Eine fast 90-jährige Frau hat so ihre Vermutungen, was in der Kapsel sein könnte.

Per Mail sharen

Bei der Sanierung des Schrobenhausener Rathauses ist eine Zeitkapsel entdeckt worden. Diese wurde 1968 beim Bau des Rathauses feierlich eingemauert. Marlies Bauer war damals Stadträtin – die erste Frau im Stadtrat überhaupt – und bei der Zeremonie mit dabei.

Zeitzeugin erinnert sich

Die heute 89-Jährige erinnert sich an Geldscheine, damals noch D-Mark, und Zeitungsartikel, die in die DIN-A4-große rechteckige Kupferbox gepackt wurden. Welche Schätze sich sonst darin befinden, darauf sei auch sie sehr gespannt, sagt Marlies Bauer.

Möglicherweise auch ältere Dokumente in der Zeitkapsel

Laut einer Sprecherin des Rathauses könnten in der Box nämlich auch Dinge aus wesentlich älteren Zeitkapseln stecken. Denn immer, wenn eine Zeitkapsel gefunden und geöffnet werde, komme der Großteil des Inhaltes wieder in eine Metallbox – zusammen mit Gegenständen aus der Gegenwart. Die Box wird dann wiederum eingemauert.

Kapsel wird um 14.30 Uhr geöffnet

Sollte ein besonders wertvolles Fundstück unter den Gegenständen aus der Zeitkapsel sein, geht es ans Archiv der Stadt Schrobenhausen. Geöffnet wird die Box heute um 14.30 Uhr. Natürlich ist Marlies Bauer wieder dabei.