BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: pa/dpa/Arne Dedert

Die Türe zur Normalität öffnet sich momentan einen Spalt weit - und das bewegt die Menschen nach sovielen Monaten Corona-Pandemie. Schon von übermorgen an haben Geimpfte wieder mehr Rechte. Der Freistaat ist damit etwas schneller als der Bund.

67
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Corona: ab Donnerstag Erleichterungen für Geimpfte in Bayern

Für Geimpfte und Covid-Genesene entfallen in Bayern die Kontaktbeschränkungen und die nächtliche Ausgangssperre - schon ab diesem Donnerstag. Das hat das Kabinett beschlossen. Viele Grundschulen öffnen ab Montag, weiterführende Schulen noch nicht.

67
Per Mail sharen
Von
  • Maximilian Heim
  • Petr Jerabek

Mehr Freiheiten für Menschen, die vollständig geimpft oder von einer Covid-Erkrankung genesen sind - das gilt in Bayern schon ab übermorgen (6. Mai). Konkret fallen für diese Gruppe die nächtliche Ausgangssperre sowie die geltenden Kontaktbeschränkungen weg. Bei der Zahl der maximal erlaubten Kontaktpersonen werden sie also nicht mehr mitgezählt. Diese Neuerungen kündigte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nach einer Kabinettsitzung in München an.

Es handle sich dabei um elementare Grundrechte, betonte Söder. Die Staatsregierung habe sich entschieden, die Regelung schon an diesem Donnerstag und damit zwei Tage vor dem Bund in Kraft zu setzen. Man wolle auch ein Signal setzen, dass Impfen wichtig sei. "Wir sind der festen Überzeugung, dass bei einem solchen Fortschritt der Grundrechtsschutz, die Freiheit des Einzelnen überwiegt", sagte der Ministerpräsident. Am Mittag brachte auch das Bundeskabinett in Berlin die Erleichterungen für Corona-Geimpfte und nachweislich Genesene auf den Weg, nun müssen noch Bundestag und Bundesrat der Verordnung zustimmen.

Schon jetzt keine Testpflicht für Geimpfte

Schon jetzt sind vollständig gegen Corona geimpfte Menschen in Bayern von der Testpflicht für den Einzelhandel ausgenommen. Das gilt auch bereits für die Quarantäne-Pflicht nach der Rückkehr aus Risikogebieten. Maskenpflicht und Abstandsgebot gelten laut dem heutigen Kabinettsbeschluss aber vorerst auch für Geimpfte und Genesene weiter. Nicht diskutiert wird laut Söder die Option, bei zwei benötigten Impfungen schon nach einer Spritze Erleichterungen für Geimpfte zu beschließen.

Der Ministerpräsident sprach von "erhellenden Nachrichten" mit Blick auf Corona. Die Tendenz bei den Corona-Zahlen in Bayern sei weiter fallend, auch die Situation bei den Intensivbetten sei stabil. Söder verwies auch auf ausgeweitete Testmöglichkeiten und die wachsende Zahl der Impfungen. Dennoch sei die dritte Corona-Welle noch nicht gebrochen. "Ich würde nicht sagen, es ist unter Kontrolle", betonte Söder.

Mehr Unterricht in Grundschulen ab Montag

Das Kabinett beschloss wie erwartet zudem, dass die Grundschulen sowie die 5. und 6. Klassen der Förderschulen ab Montag bis zum Inzidenzwert 165 Wechselunterricht anbieten können.

An den weiterführenden Schulen in Bayern bleibt es bis zu den Pfingstferien dagegen beim bisherigen Grenzwert 100 für Distanzunterricht. Erst ab 7. Juni soll auch dort der Grenzwert 165 gelten, wie in der Bundes-Notbremse vorgesehen. Ausnahmen gelten weiter unter anderem für Abschlussklassen und Viertklässler, die auch bei höheren Zahlen Wechselunterricht haben.

Holetschek: Bald eine Million Zweitimpfungen

Laut Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) sind bald eine Million Menschen in Bayern vollständig geimpft. Für einen Großteil dieser Gruppe fällt also schon ab Donnerstag unter anderem die nächtliche Ausgangssperre weg. Dies gilt für alle Menschen, die seit mindestens 15 Tagen vollständig geimpft sind.

Für nicht vollständig Geimpfte gelten die Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen derweil weiter bis mindestens 6. Juni - wie bisher auch abhängig vom Inzidenzwert vor Ort.

Darüber hinaus hat das Kabinett eine weitere Lockerung beschlossen: Körpernahe Dienstleistungen sind ab Montag mit Testpflicht und gebuchtem Termin bei einem Inzidenzwert unter 100 wieder erlaubt - unter anderem also Besuche von Kosmetikstudios. Das gleiche gilt auch für Hundeschulen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!