BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Schokoladen-Nikolaus statt Strafzettel | BR24

© Julia Rösch/ZV KVS

Schokolade statt Strafzettel im Scheibenwischer

5
Per Mail sharen
Teilen

    Schokoladen-Nikolaus statt Strafzettel

    Wer richtig parkt, wird am Nikolaustag in der Oberpfalz und Teilen Niederbayerns belohnt. Der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz bedankt sich am 6. Dezember bei allen "Richtigparkern" mit einer süßen Überraschung.

    5
    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Nikolaus kommt nicht nur zu vielen Kindern. In der Oberpfalz und in den niederbayerischen Landkreisen Kelheim und Regen werden auch viele Autofahrer, die richtig parken am Nikolaustag belohnt. Der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz bedankt sich in 35 seiner Verbandsgemeinden bei allen, die mit ihrem Parkverhalten Rücksicht auf andere nehmen, heißt es in einer Pressemitteilung. Insgesamt werden demnach 6.000 Schoko-Nikoläuse verteilt, die mit einer kleinen Karte in den Scheibenwischer gesteckt werden.

    6.000 Nikolaus-Karten werden verteilt

    In den Wochen vor Weihnachten ist in den Innenstädten allerhand los. Blockierte Feuerwehreinfahrten, Parken ohne Parkschein und das Stehen auf Radwegen sind da keine Seltenheit. Strafzettel auch nicht. Aber auch jene, die sich trotz des vorweihnachtlichen Trubels beim Parken an alle Regeln halten, sprich auf Gebühren, Zeiten und Halteverbotsschilder achten, sollen am Nikolaustag belohnt werden.

    "Allen voran wollen wir für ein gutes Miteinander auf der Straße sorgen und diese nachhaltig zu einem sichereren Ort werden lassen." Kommissarische Zweckverbands-Geschäftsführerin Sandra Schmidt

    Positive Reaktionen in den letzten Jahren

    Die Nikolaus-Aktion geht beim Zweckverband bereits in die dritte Runde: Man habe in den letzten beiden Jahren so viele positive Rückmeldungen bekommen. Deshalb hat der Zweckverband entschieden, das Ganze auch in diesem Jahr zu wiederholen.