BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Julian Stratenschulte/dpa/dpa-Bildfunk
Bildrechte: Julian Stratenschulte/dpa/dpa-Bildfunk

Vorsicht - falscher Polizist ruft an!

Per Mail sharen

    Schockanruf: Augsburger Polizei nimmt "falschen Polizisten" fest

    In Augsburg wurde am vergangenen Wochenende ein "falscher Polizist" festgenommen. Der 18-Jährige gehört offensichtlich zu einer Bande, die von einer 90-Jährigen mit einem dreisten Schauspiel 30.000 Euro ergaunern wollte. Die Übergabe scheiterte.

    Per Mail sharen
    Von
    • Veronika Scheidl
    • Matthias Lauer

    Das hätte eine betagte Seniorin aus Augsburg um ein Vermögen bringen können. Nach Angaben der Polizei wurde eine 90-Jährige am vergangenen Freitag von einem angeblichen Polizeibeamten angerufen. Dieser behauptete, dass die Enkelin der Seniorin einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe und deswegen ins Gefängnis müsse. Um die Geschichte glaubwürdiger zu machen, sprach am Telefon noch eine angebliche und in Tränen aufgelöste "Enkelin" mit der 90-Jährigen.

    Kaution gegen Gefängnis

    Laut Polizei boten die Betrüger ihrem potenziellen Opfer an, die Haftstrafe der "Enkelin" gegen eine fünfstellige Kaution auszusetzen. 30.000 Euro hob die Seniorin dann umgehend bei einer Bankfiliale ab. Anschließend sollte sie das Geld an den Mitarbeiter eines angeblichen Rechtsanwaltes an dem zuvor vereinbarten Treffpunkt übergeben.

    Zivilbeamte nehmen Mittelsmann fest

    Wie die Polizei mitteilt, habe sie dank enger Zusammenarbeit mit Kollegen aus anderen Bundesländern die geplante Tat rechtzeitig erkennen und vereiteln können: So trafen zeitgleich mit dem Abholer auch zivile Polizeibeamte am Übergabeort ein und nahmen den 18-jährigen Mittelsmann aus Polen fest. Das Geld wurde sichergestellt und der ahnungslosen Geschädigten wieder ausgehändigt.

    Mutmaßlicher Täter in U-Haft

    Der 18-Jährige wurde am Samstag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Augsburg vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Augsburg beantragten Haftbefehl wegen gewerbsmäßigen Bandenbetrugs erließ und in Vollzug setzte. Der junge Mann sitzt nun in Untersuchungshaft.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!