BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Schneemangel: Grosser Arber verschiebt Wintersaison-Start | BR24

© dpa-Bildfunk/Karl-Josef Hildenbrand

Auch Kunstschnee schmilzt bei den aktuell milden Temperaturen wieder weg (Symbolbild)

2
Per Mail sharen
Teilen

    Schneemangel: Grosser Arber verschiebt Wintersaison-Start

    Wintersportler im Bayerischen Wald können weiter nur auf Schnee hoffen. Am dort höchsten Berg wird der Start der diesjährigen Wintersaison auf den 25. Dezember verschoben. Eigentlich sollten die Bergbahnen schon ab Samstag, den 21. Dezember laufen.

    2
    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Große Arber, der höchste Skiberg im Bayerischen Wald, hat den Start der diesjährigen Wintersaison auf den 25. Dezember verschoben. Ursprünglich sollten schon am 21. Dezember, also ab Samstag, die Lifte laufen.

    Schneekanonen bei milden Temperaturen wirkungslos

    Aber momentan liegt zu wenig Schnee auf den Pisten, so ein Sprecher der Arber-Bergbahn am Mittwoch. Man habe zwar in den letzten Tagen die Pisten beschneit, aber die aktuelle Wärme und auch Regen haben vieles wieder schmelzen lassen.

    Lift-Betreiber hoffen auf kälteres Wetter an den Feiertagen

    Die Arber-Bergbahn ist zuversichtlich, dass der Saisonstart am 25. Dezember klappt. Die Prognosen , zumindest für Kälte in den Hochlagen, seien gut, sodass man die Schneekanonen laufen lassen könnte.

    Die Betreiber der Lifte am Geißkopf haben noch kein Datum für den Start der Wintersaison festgelegt.