BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Schneeberg: Pferd schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen | BR24

© BR
Bildrechte: BR

Pferd in Schneeberg schwer verletzt (Symbolbild)

2
Per Mail sharen

    Schneeberg: Pferd schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen

    Im unterfränkischen Schneeberg im Landkreis Miltenberg wurde offenbar in einen Reitstall eingebrochen. Der bislang unbekannte Täter hat einem Pferd schwere Schnittverletzungen zugefügt. Die Polizei Miltenberg sucht nun nach Zeugen.

    2
    Per Mail sharen
    Von
    • Julia Dechet

    In Schneeberg, im Landkreis Miltenberg, wurden einem Pferd schwere Schnittverletzungen zugefügt. Die Wunde des Tiers war laut Polizei etwa 40 Zentimeter lang.

    Pferd mit spitzem Gegenstand schwer verletzt

    Die Polizei geht davon aus, dass der Täter in den Reitstall eingebrochen ist. Das Pferd stand in seiner Box, wohl mit dem Hinterteil in Richtung des Boxen-Eingangs. Der bislang unbekannte Täter verletzte das Pferd mit einem Spitzen Gegenstand schwer. Die Wunde an der Kruppe des Tiers, also der Körperregion bei Schweif und Hinterteil, musste genäht werden. Das Pferd hat die schwere Verletzung aber überlebt, heißt es von der Polizei.

    Bitte um Zeugenhinweise

    Weil der Täter bislang noch unbekannt ist, laufen die Ermittlungen zu dem Vorfall. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen können sich unter der Telefonnummer 09371/9450 melden. Die Polizei vermutet den Tatzeitraum zwischen dem 5. Februar gegen 18.00 Uhr und dem 6. Februar um 10.00 Uhr.

    Polizei prüft Zusammenhänge mit anderem Fall

    Vor etwa einem halben Jahr hatte es laut Polizei einen ähnlichen Fall in der Nähe gegeben - einige Kilometer weiter in Baden-Württemberg. Dabei wurde ebenfalls ein Pferd mit einem spitzen Gegenstand verletzt. Laut Polizei ähnelt die Schnittwunde des vergangenen Falls der Schnittwunde des Pferds in Schneeberg.

    Eine Verbindung der beiden Fälle könne zwar generell nicht ausgeschlossen werden, die Polizei geht aber derzeit nicht von einem Serientäter aus. Mögliche Zusammenhänge werden aber geprüft und bei Bedarf die baden-württembergischen Kollegen hinzugezogen, heißt es von der Polizei Miltenberg.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!