BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Schnee- und Weihnachtsmänner im eiskalten Inn | BR24

© BR

Rund 100 Teilnehmer trotzten beim Winterschwimmen in Simbach am Inn dem kalten Wasser. Auch ein Schneemann war dabei.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Schnee- und Weihnachtsmänner im eiskalten Inn

Gut 100 Frauen und Männer sind beim traditionellen Winterschwimmen in Simbach am Inn ins kalte Wasser gesprungen – mit dabei waren ein aufblasbarer Schneemann und Weihnachtsbäume mit Rettungsring.

1
Per Mail sharen
Teilen

Das Wasser ist zwar nur vier Grad kalt, aber das machte den Teilnehmern am traditionellen Winterschwimmen in Simbach offenbar nichts aus. Gut hundert Männer und Frauen trauten sich in dicken Neoprenanzügen in den eisigen Inn. Zu bewältigen galt es eine drei Kilometer lange Strecke – vom Grenzübergang Kirchdorf bis zur Eisenbahnbrücke. Viele Teilnehmer sind extra angereist: aus München, der Oberpfalz, dem Bayerischen Wald und Österreich.

Weihnachtsmann im Wasser

Im Wasser ging es dabei weihnachtlich zu: Auf ihren Flößen und Beibooten hatten die Schwimmer Weihnachtsfiguren oder auch ein Feuerwehr-Modellauto dabei. Bei der Innbrücke in Simbach wurden die Teilnehmer wie immer mit einem Feuerwerk begrüßt.

Erinnerung an Josef Kick

Es ist bereits das 33. Winterschwimmen der Wasserwacht-Ortsgruppe Simbach am Inn. Sie widmet die Veranstaltung ihrem verstorbenen Mitglied Josef Kick. Er war lange Vorsitzender der Ortsgruppe und Mitbegründer des Weihnachtsschwimmens.

© BR/Christian Riedl

Einfallsreiche Flöße auf dem Inn