Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Schnee: Katastrophenfall auch für Landkreis Traunstein | BR24

© BR/Martin Binder

Traunstein kämpft gegen die Schneemassen.

Per Mail sharen

    Schnee: Katastrophenfall auch für Landkreis Traunstein

    Nach den starken Schneefällen gilt auch im Landkreis Traunstein nun der Katastrophenfall. Die schweren Schneemassen seien eine Gefahr für die Menschen in der Region, so ein Sprecher des Landratamtes.

    Per Mail sharen

    Grund für die Feststellung des Katastrophenfalls ist die aktuelle Schneelage, der anhaltende Schneefall und die damit verbundenen Störungen und Gefahren für die Bürgerinnen und Bürger in den betroffenen Gemeinden, wie Schneelasten auf Dächern und Bäumen, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamtes Traunstein. Die Maßnahme soll es leichter machen, Maßnahmen wie etwa die Räumung von Hausdächern zu koordinieren.

    "Wir wollen die Handlungsfähigkeit der Hilfsdienste vollumfänglich gewährleisten und dabei auch auf die Hilfe der Bundeswehr zurückgreifen." Landrat Siegfried Walch

    Die Situation sei von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich. Außerdem sei die Belastung von Hausdächern stets individuell zu beurteilen.

    Bürger-Hotline unter 0861-58411

    Aufgrund der Gefahrensituationen übernimmt nun die Katastrophenschutzbehörde am Landratsamt unter Mitwirkung von Behörden, Dienststellen und Einsatzkräften der verschiedenen Rettungs- und Hilfsorganisationen sowie der Bundeswehr die Koordinierung der Einsätze. Die Situation ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich. Ebenso ist die Belastung von Hausdächern individuell zu beurteilen. Infos gibt es auf der Internetseite des Landratsamts und dem Facebook-Account, um die Bürger über die aktuelle Lage zu informieren. Es wurde auch ein Bürgertelefon unter der Nummer 0861-58411 eingerichtet, wo bis mindestens 20:00 Uhr ein Mitarbeiter erreichbar ist.

    Die Behörden hatten bereits für die Landkreise Miesbach und Berchtesgadener Land den Katastrophenfall festgestellt.