Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Schnee in Bayern verursacht Unfälle und Flugverspätungen | BR24

Video nicht mehr verfügbar

Dieses Video konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR

Im schwäbischen Kaufbeuren fielen in der Nacht auf Dienstag fünf Zentimeter Neuschnee. Alles war in der früh weiß: Der Jordanpark in Kaufbeuren und die Altstadt.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Schnee in Bayern verursacht Unfälle und Flugverspätungen

Kaltluft aus Skandinavien macht sich auch in Bayern bemerkbar und sorgt in den südlichen Regionen für Schneefall. Auf den Straßen bereitet der Wintereinbruch kaum Probleme - ein bisschen anders ist das im Flugverkehr.

Per Mail sharen
Teilen

Die erste Stippvisite des Winters hat in Bayern nur zu geringen Behinderungen auf den Straßen und im öffentlichen Nahverkehr geführt. Vor allem in Südbayern kam es heute zwar bei leichtem Schneefall zu einigen Auffahrunfällen. Doch nach Angaben der Polizei war daran nicht nur die Wetterlage schuld.

Auch auf den Gleisen blieb ein Verkehrschaos aus: Die Deutsche Bahn verzeichnete lediglich vereinzelte Weichenstörungen, wodurch es zu kleineren Verspätungen im Münchner S-Bahn-Netz kam.

Start- und Landebahn drei Mal vom Schnee geräumt

Am Münchner Flughafen sorgte der Schneefall dagegen für spürbare Verzögerungen im Flugverkehr. Die Start- und Landebahnen mussten in den Morgenstunden jeweils drei Mal geräumt werden, wodurch sich die Abflugzeit von 45 Flügen um rund 30 Minuten verspätete. Noch größere Verspätungen oder gar Flugausfälle habe es aber nicht gegeben, teilte der Flughafen mit.

Kein Schneefall, sondern Wärme am Wochenende

Laut Prognose des Deutschen Wetterdienstes beruhigt sich das Wetter in den nächsten Tagen. Zwar warnen die Meteorologen vor teilweise gefrierender Nässe, weitere Schneefälle werden aber nicht erwartet. Zum Wochenende wird es milder, gelegentlich fällt Regen, bei Temperaturen um fünf Grad besteht aber keine Glatteisgefahr mehr. Die Chancen für einen weißen 1. Advent stehen also schlecht.

Video nicht mehr verfügbar

Dieses Video konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR

An vielen Orten in Bayern ist der Schnee liegen geblieben. Der Schneefall und rutschige Straßen haben den Autofahrern im morgendlichen Berufsverkehr zu schaffen gemacht. Es kam zu vielen Unfällen.

Autor
  • BR24 Redaktion
Schlagwörter