Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Schnee: Bayerische Staatsforsten warnen vor Waldgängen | BR24

© dpa-Bildfunk

Schnee im Bayerischen Wald

Per Mail sharen

    Schnee: Bayerische Staatsforsten warnen vor Waldgängen

    Die teilweise noch andauernden Schneefälle legen eine schwere Last auf Bayerns Wälder – es besteht Schneebruchgefahr. Deswegen warnen die Bayerischen Staatsforsten vor der aktuellen lebensgefährlichen Schneebruchgefahr im Wald und an Waldrändern.

    Per Mail sharen

    Am höchsten sei das Risiko unter anderem im Bayerischen Wald, wie es in der Pressemitteilung heißt. Waldbesuche sollten unbedingt vermieden werden. "Derzeit herrscht eine weiße Gefahr im Wald. Bäume können unmittelbar und ohne Vorwarnung unter der Schneelast umkippen oder zusammenbrechen", so der Sprecher der Bayerischen Staatsforsten Philipp Bahnmüller.

    Selbst Förster bleiben fern

    Diese Gefahr bestehe auch bei gesunden und stabilen Bäumen, die dem Schneegewicht nicht mehr standhalten können. Aus diesem Grund haben die Bayerischen Staatsforsten in den betroffenen Gebieten die Arbeit im Wald eingestellt und selbst die Försterinnen und Förster des Waldunternehmens vermeiden Waldgänge.

    Mehr zum Thema
    • Schnee in Bayern: Die aktuelle Entwicklung im Überblick
    Autor
    • Sarah Beham
    Schlagwörter