BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Schleusungen: Polizei greift illegal eingereiste Syrer auf | BR24

© Bundespolizeiinspektion Passau/Sachbereich Öffentlichkeitsarbeit

Zwei der Geschleusten im Kofferraum

Per Mail sharen

    Schleusungen: Polizei greift illegal eingereiste Syrer auf

    Erneut hat die Polizei zwei Fahrzeuge mit illegal Eingereisten aufgegriffen. Die mutmaßlichen Schleuser wurden festgenommen. Acht Syrer wurden zurück nach Österreich verwiesen, zwei dem Jugendamt Rottal-Inn übergeben.

    Per Mail sharen
    Von
    • Martin Gruber
    • BR24 Redaktion

    Die Polizei hat am Dienstag, 10. November, im Landkreis Rottal-Inn erneut zwei Schleuseraktionen aufgedeckt. Die Beamten stoppten innerhalb weniger Stunden zwei Fahrzeuge mit insgesamt neun illegal eingereisten Syrern.

    In einem Opel Zafira, den die Polizei kurz nach Mitternacht auf einem B12-Parkplatz nähe Kirchdorf kontrollierten, saßen fünf Syrer im Alter von 16 bis 35 Jahren, die keinen gültigen Ausweis dabei hatten. Zwei von ihnen saßen ohne Sicherheitsgurt im Kofferraum. Der Fahrer, ebenfalls ein Syrer, konnte sich zwar ausweisen, wurde aber wegen Verdacht auf Schleusung in Haft genommen. Die fünf Landsleute wurden nach Österreich zurückgewiesen.

    Syrer an der B12 bei Kirchdorf und Seibersdorf aufgegriffen

    Einige Stunden später entdeckten die Polizisten auf dem B12-Parkplatz Seibersdorf ein Auto, in dem fünf syrische Männer zwischen 15 und 29 Jahren saßen. Auch hier konnte nur der Fahrer einen gültigen deutschen Aufenthaltstitel vorweisen, die anderen vier Insassen nicht. Auch in diesem Fall kam der Mann am Steuer in Haft. Zwei Jugendliche wurden dem Jugendamt Rottal-Inn übergeben, die anderen beiden den österreichischen Behörden.

    In den vergangenen Tagen stellten die Behörden verstärkt mutmaßliche Schleusertätigkeiten im niederbayerischen Grenzraum fest - sowohl an der Grenze zu Tschechien, als auch zu Österreich. Aktuell sitzen über 30 mutmaßliche Schleuser in U-Haft, so die Bundespolizei Passau.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!