BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Schleuser setzen 56 Flüchtlinge bei Schneefall an Parkplatz aus | BR24

© Bundespolizeiinspektion Waidhaus

Eine Gruppe der aufgegriffenen Flüchtlinge.

Per Mail sharen

    Schleuser setzen 56 Flüchtlinge bei Schneefall an Parkplatz aus

    56 Männer, Frauen und Kinder sind bei klirrender Kälte an einem Pendlerparkplatz bei Wernberg im Landkreis Schwandorf ausgesetzt worden. Die Flüchtlinge irrten zum Teil auf der naheliegenden Autobahn umher. Unklar ist, wie es mit ihnen weitergeht.

    Per Mail sharen
    Von
    • Veronika Meier
    • BR24 Redaktion

    Ausgerechnet bei einsetzendem Schneefall haben Schleuser insgesamt 56 Flüchtlinge in Wernberg im Landkreis Schwandorf an einem Pendlerparkplatz ausgesetzt. Unter den Flüchtenden waren sechs Kinder.

    Flüchtlinge irren auf Autobahn und Bundesstraße umher

    Wie die Bundespolizei Waidhaus mitteilt, hatte ein Bürger über Notruf die Polizei über die am Parkplatz gestrandeten Menschen informiert. Sie waren offenbar mittels eines Lastwagens nach Wernberg transportiert worden. Bei den Flüchtlingen handelt es sich um 52 Syrer, zwei Männer aus Somalia und zwei aus Palästina. Unter ihnen waren auch drei Frauen und sechs Kinder im Alter zwischen zwei und 14 Jahren. Teile der Gruppe irrten laut Polizei "verstreut und verzweifelt" an der A6, der B14 und im Ort Wernberg umher.

    Wegen Kälte vorläufig in Feuerwehrhaus untergebracht

    Um sie möglichst schnell ins Warme zu bringen, wurde die Großgruppe zunächst im Feuerwehrhaus in Wernberg untergebracht. Inzwischen wurden einige zur Sachbearbeitung, Verpflegung und den weiteren Ermittlungen zu den Bundespolizeidienststellen nach Waldmünchen und Waidhaus gebracht. Wie es mit den Männern, Frauen und Kindern weitergeht, wird sich laut Bundespolizei erst am morgigen Mittwoch entscheiden.

    Ermittlungen nach Schleusern laufen

    Die Bundespolizei hat die Ermittlungen übernommen. Martin Roth, Leiter des Ermittlungsdienstes: "Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Hintermänner und den LKW zu enttarnen, der die Männer, Frauen, Kinder von vermutlich Rumänien bis nach Wernberg unter menschenunwürdigen Bedingungen gebracht hatte."

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!