BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Schlagzeilen: Das ist passiert | BR24

© BR

Schlagzeilen

Per Mail sharen
Teilen

    Schlagzeilen: Das ist passiert

    Übernahme von Flüchtlingen aus der Türkei +++ Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr verlängert +++ EU-Parlament beschließt Untersuchungsausschuss zur Abgas-Affäre +++ Fliegerbombe in München entschärft +++ Bernhard Pohl zu Bewährungsstrafe verurteilt

    Per Mail sharen
    Teilen

    Kurz vor Beginn des EU-Gipfels haben mehrere Regierungschefs mit dem türkischen Ministerpräsidenten Davutoglu über die Aufnahme von Flüchtlingen aus der Türkei gesprochen. Kanzlerin Merkel sagte, bei künftigen Treffen werde es auch um die Übernahme von Flüchtlingskontingenten gehen. 

    Der Bundestag hat beschlossen, den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan zu verlängern. Künftig soll die Zahl der Bundeswehrsoldaten am Hindukusch sogar noch auf 980 aufgestockt werden. Bundesverteidigungsministerin von der Leyen (CDU) hat eingeräumt, dass der geplante Rückzug der Bundeswehr verfrüht gewesen sei. 

    Mit dem Abgas-Skandal bei Dieselautos wird sich auch ein Untersuchungsausschuss des EU-Parlaments befassen. Er soll unter anderem klären, ob die EU-Kommission und Behörden der Mitgliedsländer schon vor der Öffentlichkeit von den manipulierten Abgastests bei VW-Dieselfahrzeugen wussten.

    Die 250-Kilo schwere Fliegerbombe in München-Obergiesing ist entschärft. Die 2000 evakuierten Anwohner sind in ihre Wohnungen zurückgekehrt und die S-Bahn konnte den regulären Betrieb wieder aufnehmen.

    Das Amtsgericht München hat den FW-Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl zu einer sechsmonatigen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt. Außerdem muss er 15.000 Euro Geldstrafe zahlen und verliert den Führerschein für zwei Jahre. Pohl war nach dem Sommerempfang des Landtags im Juli von der Polizei mit 1,29 Promille am Steuer erwischt worden.