BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© pa/dpa
Bildrechte: pa/dpa

Lebkuchenherzen auf dem Volksfest

Per Mail sharen

    Schläger müssen draußen bleiben

    "Schläger müssen draußen bleiben" - dafür will die Polizei in Passau bei der heute beginnenden Herbstdult sorgen. Konkret wurden Betretungsverbote gegen drei Männer verhängt.

    Per Mail sharen

    Die drei sind bei der letzten Dult im Mai durch ihr gewalttätiges und aggressives Verhalten aufgefallen. Sollten die polizeibekannten Männer trotz Verbot auf dem Dultgelände angetroffen werden, droht ihnen ein Zwangsgeld in Höhe von 500 Euro.

    Zehn Tage Bierzelt-Stimmung

    Mit dem Einzug und dem Festbieranstich durch Oberbürgermeister Jürgen Dupper (SPD) um 16 Uhr im Dultstadl startet am Nachmittag die Passauer Herbstdult. Schon in der Stunde zuvor, also ab 15 Uhr, gibt es eine "Happy Hour" bei allen großen Fahrgeschäften - mit halben Fahrpreisen.

    "Besonderer Wert wurde auch heuer auf die familienfreundliche Gestaltung der Dult gelegt. Die Mischung aus Tradition und modernen Geschäften macht den sympathischen Charakter der Passauer Dult aus." Oberbürgermeister Jürgen Dupper im Grußwort

    LaBrassBanda kommt

    Die Dult dauert in diesem Jahr bis zum 13. September, am Schlusstag tritt als einer der Höhepunkte LaBrassBanda auf. Weitere Höhepunkte sind eine Oldtimer-Bulldog-Parade am Samstagmittag (05.09.15), der Familientag am Montag mit einem großen Luftballonsteigen um 15 Uhr sowie das Höhenfeuerwerk am Mittwochabend um 21.30 Uhr, zu dem rund 20.000 Besucher erwartet werden.

    Attraktionen bei den Fahrgeschäften sind der Gladiator, ein Looping-Flugkarussell mit einer Gesamthöhe von 62 Metern, das seine Fahrgäste mit bis zu 90 Stundenkilometern durch die Luft wirbelt, sowie Rallye Monte Carlo, eine zweistöckige Go-Kart-Bahn. Für Bierzeltfreunde stehen in Karlstetter’s Festzelt, Dultstadl und der Bauer Hütt’n mehr als 6.000 Sitzplätze bereit.

    Von
    • Silke Droll
    Schlagwörter