BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: picture alliance/Geisler-Fotopress/Christoph Hardt

Die Polizei ermittelt nach einer Sachbeschädigung an einem Israelladen in der Stadt Hof.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Schaufenster von Israelladen in Hof zerstört

Eine zerbrochene Fensterscheibe an einem Israelladen haben Unbekannte in Hof hinterlassen. Nun ermittelt die Polizei, auch wegen des Verdachts einer politisch motivierten Tat. Der Ladenbetreiber unterstreicht indes das Zusammenleben in der Stadt.

Per Mail sharen
Von
  • Thorsten Gütling
  • BR24 Redaktion

In der Innenstadt von Hof ist das Schaufenster eines Geschäfts für israelitische Kulturgüter zerstört worden. Ob es sich dabei um einen Unfall oder möglicherweise einen antisemitischen Angriff handelt, könne derzeit noch nicht gesagt werden, so die Polizei auf Nachfrage des BR.

Politisch motivierte Tat in Hof? Polizei ermittelt

Nach Aussage der Beamten war das Schaufenster des Geschäfts bereits in der Nacht zum 31. Mai zerstört worden. Die Glasscherben des Fensters würden derzeit von Kriminologen auf Hinweise untersucht. Wann erste Erkenntnisse darüber vorliegen, ob es sich um eine politisch motivierte Tat handelt, sei nicht absehbar, so die Polizei zum BR.

Ladenbetreiber nennt Israel-Palästina-Konflikt als Grund

Der Betreiber des Ladens, Markus Büttner, schließt im Gespräch mit dem Bayerischen Rundfunk einen Unfall aus, da es dafür keinerlei Spuren gebe. Büttner spricht stattdessen von mutwilliger Sachbeschädigung. Ob diese politisch motiviert gewesen und von welchem Lager sie ausgegangen sei, müssten die Ermittlungen nun zeigen. Dass der oder die Täter geschnappt werden, bezweifelt Büttner. Auf das seit nunmehr 33 Jahren existierende Geschäft, dass unter anderem Literatur, Schmuck und Kunstgegenstände verkauft, habe es noch nie einen Angriff gegeben.

Dem Betreiber zufolge könnten die jüngste Eskalation des Israel-Palästina-Konfliktes den oder die Täter zu dem Angriff motiviert haben. Dies seien jedoch nur Spekulationen, so Büttner, der vielmehr das soziale Miteinander unterschiedlicher religiöser Gruppierungen in der Stadt Hof betonte.

© Markus Büttner
Bildrechte: Markus Büttner

Der Israelladen in Hof

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!