Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Schäferhunde greifen Kinder an: Mädchen und ihr Vater verletzt | BR24

© BR

Ein Vater und seine drei Kinder sind in Münchberg im Landkreis Hof von drei Schäferhunden angegriffen worden. Zwei der Kinder wurden schwer verletzt und mussten mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden.

14
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Schäferhunde greifen Kinder an: Mädchen und ihr Vater verletzt

Hunde-Angriff in Münchberg im Landkreis Hof: Mehrere Schäferhunde haben einen Vater sowie dessen kleine Kinder attackiert und verletzt, zum Teil schwer. Die Attacke ereignete sich im Garten der Familie. Die Ursache ist noch unklar.

14
Per Mail sharen
Teilen

Der Vater spielte nach jetzigen Informationen mit seinen drei Töchtern im Garten des Mehrfamilienhauses, als ein 53 Jahre alter Mitbewohner mit seinen Hunden aus dem Haus kam. Aus noch ungeklärter Ursache attackierten die insgesamt drei Tiere dann die Mädchen im Alter von fünf, drei und eineinhalb Jahren. Die beiden älteren Mädchen und der Vater (27 Jahre), der offenbar dazwischen gehen wollte, wurden schwer verletzt.

Schwere Verletzungen

Die Kinder erlitten Bisswunden am Oberkörper, der Vater an Armen und Beinen. Ein Rettungshubschrauber brachte die beiden Mädchen in eine Kinderklinik. Die jüngste Tochter kam ebenfalls in ein Krankenhaus.

Die drei Schäferhunde konnten eingefangen werden und wurden von Hundeführern der Polizei betreut, wie ein Polizeisprecher dem Bayerischen Rundfunk sagte. Was mit ihnen weiter passiert, steht noch nicht fest. Warum die Schäferhunde die Kinder attackierten, ist rätselhaft. Normalerweise gelten Schäferhunde - bei guter Erziehung - als familienfreundlich und kinderlieb. Offenbar lebten die Beteiligten zudem schon längere Zeit im gleichen Mehrfamilienhaus.