BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
Video nicht mehr verfügbar

Dieses Video konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Sanierung liegt im Zeitplan

Die Befreiungshalle in Kelheim mit ihren kolossalen Statuen steht schon seit mehr als 150 Jahren. Sie erinnert an den Sieg über Napoleon. Seit 2015 wird das Denkmal saniert. Im kommenden Jahr können die Arbeiten wohl abgeschlossen werden.

Per Mail sharen
© BR/Susanne Ebner
Bildrechte: BR/Susanne Ebner

Ein Großteil der Figuren ist schon fertig restauriert.

Die Restaurierung der Kelheimer Befreiungshalle liegt im Zeitplan. Davon überzeugten sich heute der Kelheimer Landrat Martin Neumeyer (CSU) und der Kelheimer Bürgermeister Horst Hartmann (SPD) vor Ort. In schwindelnder Höhe machten sie sich ein Bild, wie derzeit die Köpfe der Kolossalfiguren gereinigt und mit neuer Farbe versehen werden. Einige Figuren sind bereits fertig und auf ihrem angestammten Platz.

Ende der Arbeiten für 2018 angepeilt

Auch die Fassade in Blickrichtung Kelheim ist schon fertig. Seit 2015 wird an ihr gearbeitet. Lange war über die Farbe des Anstrichs diskutiert worden. Jetzt sind die Wände in mehreren erdfarbenen Schattierungen gehalten, ähnlich dem Original. Landrat und Bürgermeister zeigten sich begeistert. "Wenn König Ludwig das sehen könnte, er wäre völlig einverstanden", scherzte Neumeyer. Bis zum Herbst sollen die Arbeiten an den Statuen und den Säulen abgeschlossen sein. Dann wird das Gerüst abgebaut. Danach müssen noch Sockel und Geländer restauriert werden. Endgültig sollen die Sanierungsarbeiten bis 2018 abgeschlossen werden.