Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Sandkerwa Bamberg: OB Starke mit fünf Schlägen beim Bieranstich | BR24

© BR/ Richard Krill

69. Sandkerwa Bamberg: Bieranstich durch Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD). Fünf Schläge – und es kann fünf Tage gefeiert werden.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Sandkerwa Bamberg: OB Starke mit fünf Schlägen beim Bieranstich

Die 69. Bamberger Sandkerwa ist offiziell eröffnet. Am Abend hat Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) mit fünf Schlägen das erste Fass Bier angezapft und damit den Startschuss für fünf Tage Feiern im Sandgebiet gegeben. 

1
Per Mail sharen
Teilen

Bis Montag werden etwa 200.000 Besucher erwartet. Die Veranstalter der Sandkerwa, der Bürgerverein vierter Distrikt und die Stadt Bamberg, setzen wie im vergangenen Jahr auf ein gemeinsames Sicherheitskonzept.

Feiern bis 1.00 Uhr nachts

Die Polizei weist darauf hin, dass die Besucher keine gefährlichen Gegenstände sowie Waffen oder Alkohol mit auf die Sandkerwa bringen sollen. Die Besucher können bei Bratwurst und fränkischem Bier jeweils bis 1.00 Uhr in der Nacht feiern.

Fischerstechen als Höhepunkt

Der traditionelle Höhepunkt der Sandkerwa findet dann am Sonntagnachmittag statt: Beim Fischerstechen versuchen sich die Teilnehmer mit Stangen gegenseitig von Booten auf der Regnitz ins Wasser zu stoßen. Mehrere tausend Besucher sehen sich das Fischerstechen von den Ufern und der Unteren Brücke aus an.

© BR

Sandkerwa Bamberg startet: Heuer findet die Sandkerwa wieder in Kooperation zwischen der Stadt und einem Bürgerverein statt.

© BR

Die 69. Bamberger Sandkerwa ist offiziell eröffnet. Am Donnerstagabend hat Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) mit fünf Schlägen das erste Fass Bier angezapft und damit den Startschuss für fünf Tage Feiern gegeben.