BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: pa/dpa/russian Look

Eine verhängnisvolle Verwechslung hat einem Wirtshausgast in Regensburg um ein Haar das Leben gekostet: Statt Schnaps bekam er eine ätzende Flüssigkeit serviert. Jetzt liegt er im Krankenhaus.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Lauge im Schnapsglas: Wirtshausgast landet im Krankenhaus

Eine verhängnisvolle Verwechslung hat einem Wirtshausgast in Regensburg um ein Haar das Leben gekostet: Statt Schnaps bekam er eine ätzende Flüssigkeit serviert. Jetzt liegt er im Krankenhaus.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion
  • Julia Ruhs

Folgenschwere Verwechslung in einem Regensburger Wirtshaus: Dort soll ein Mann am vergangenen Freitag statt dem bestellten Schnaps eine ätzende Flüssigkeit eingeschenkt bekommen haben. Der Gast erlitt nach Angaben der Regensburger Polizei schwere Verätzungen im Körper und lag am Wochenende auf der Intensivstation eines Krankenhauses. Inzwischen bestehe aber keine Lebensgefahr mehr, sagte eine Polizeisprecherin dem BR auf Anfrage.

Der Mann soll mit einer Gruppe das Wirtshaus im Regensburger Süden besucht und als einziger Williams-Birne-Schnaps bestellt haben. In der Flasche befand sich jedoch statt des Schnapses die ätzende Flüssigkeit.

Polizei geht von Unfall aus

Die Polizei geht im Moment davon aus, dass es sich um einen Unglücksfall und keine vorsätzliche Tat handelt. Nach derzeitigem Stand sei es eher unwahrscheinlich, dass Etiketten manipuliert wurden. Die Flüssigkeit wird jetzt untersucht. Anfang kommender Woche soll feststehen, worum es sich handelt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!