© picture alliance/Sven Hoppe/dpa

An der S-Bahn-Stammstrecke wird am Wochenende wieder gebaut.

Bahnfahrer müssen sich seit Freitagabend auf längere Fahrwege einstellen. Denn zwischen den Haltestellen Pasing und Hackerbrücke fahren keine S-Bahnen mehr. Der Grund: Der Bau für die zweite Stammstrecke wird weiter vorbereitet. Zudem soll die neue Fuß- und Radwegbrücke, der "Arnulfsteg", langsam Form annehmen.

Arnulfsteg als zusätzlicher Übergang zwischen Hacker- und Donnersbergerbrücke

Insgesamt 37 Gleise soll die neue Brücke zwischen den Stadtteilen Neuhausen-Nymphenburg, Maxvorstadt und Schwanthalerhöhe überspannen. Das millionenschwere Projekt "Arnulfsteg" soll Fußgängern und Radfahrern einen direkten Weg über die Schienen bieten. Ziel der Stadt München ist es, den etwa 240 Meter langen Arnulfsteg als zusätzlichen Übergang zwischen der Hacker- und der Donnersbergerbrücke zu schaffen. In zwei Jahren soll er fertig sein.

Eine S-Bahn fährt im 20-Minuten Takt auf der Stammstrecke

Bis dahin muss aber noch viel getan werden. An diesem Wochenende werden nun die ersten Brückenteile eingeschoben. Bis Montagfrüh fahren deshalb zwischen Pasing und der Hackerbrücke Ersatzbusse. Als einzige Linie verkehrt die S6 im 20-Minuten Takt. Sie beginnt und endet an der Hackerbrücke. Die weiteren Linien beginnen und enden am Hauptbahnhof, in Pasing oder am Ostbahnhof.