Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

S-Bahn-Wartung in Steinhausen wird ausgebaut | BR24

© Schmidt/Deutsche Bahn AG

Erster Spatenstich Erweiterung Abstellanlage Steinhausen: Bayerns Bahnchef Klaus-Dieter Josel, Münchens 2. Bürgermeister Josef Schmid und der bayerische Verkehrsminister Joachim Herrmann (von links) Foto: Schmidt/ DB AG

Per Mail sharen
Teilen

    S-Bahn-Wartung in Steinhausen wird ausgebaut

    Spatenstich für den Ausbau der S-Bahn-Wartungsanlage in München-Steinhausen: Die bestehende Anlage wird für gut 71 Millionen Euro erweitert. Von Anton Rauch

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Standort ist ein lange brachliegendes Gelände, das zum früheren Güterabstellbahnhof Baumkirchen im Münchner Osten gehört hat.

    Hier erweitert die Bahn mit Nahverkehrsmitteln des Freistaats die zentrale S-Bahn-Wartungsanlage Steinhausen um sechs Gleise. Dort soll Platz geschaffen werden, auch um nach Fertigstellung der zweiten S-Bahnstammstrecke mehr als die rund 240 Züge der heutigen Münchner S-Bahnflotte warten und reinigen zu können. Um Platz für die Erweiterung der Anlage zu schaffen, muss die Trasse der Flughafen-S-Bahn S-8 zwischen den S-Bahnhöfen Leuchtenbergring und Daglfing mehrere Meter verlegt werden.

    Fertigstellung für 2020 geplant

    Die vergrößerte S-Bahn-Abstellanlage München soll 2020 fertig werden, Nachbarn und Anwohner dürften von der abgelegen Baustelle nicht sehr betroffen sein.