BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk
Bildrechte: dpa-Bildfunk

Halloween in Mittelfranken verlief laut Polizei sehr ruhig.

Per Mail sharen

    Ruhiges Halloween in Mittelfranken – Polizei zufrieden

    Ende Oktober heißt es jedes Jahr: Süßes oder Saures! Wegen der Corona-Pandemie haben viele das Halloween-Fest heuer ausfallen lassen – auch in Mittelfranken. Die Polizei hat in jedem Fall ein positives Fazit gezogen.

    Per Mail sharen
    Von
    • Henry Lai

    Die Polizei in Mittelfranken hat einen Tag nach Halloween eine generell positive Bilanz gezogen. Die meisten Menschen hätten demnach auf das übliche von-Tür-zu-Tür-Gehen verzichtet, so die Polizei. Es seien lediglich einige "kleine Gespenster" gesichtet worden, die sich kontaktlos Süßigkeiten geholt hätten – etwa aus Schüsseln, die vor die Haustüren gestellt wurden.

    Halloween-Party in Nürnberg aufgelöst

    Nach Angaben der Polizei gab es nur vereinzelt Einsätze wegen Sachbeschädigung oder Ruhestörung. In Nürnberg löste Polizisten beispielsweise eine Halloween-Party auf, bei der insgesamt 29 Personen in einer Wohnung feierten. Sie müssen sich nun wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz verantworten.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!