BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

"Rosenheim-Cop" Joseph Hannesschläger gestorben | BR24

© BR

Hannesschläger war das Gesicht der Serie "Rosenheim-Cops". Er verlor am Montag im Alter von 57 Jahren den Kampf gegen Krebs. Hanneschläger starb in München.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

"Rosenheim-Cop" Joseph Hannesschläger gestorben

Der Schauspieler Joseph Hannesschläger ist tot - er wurde nur 57 Jahre alt. Hannesschläger war das Gesicht einer der beliebtesten deutschen Fernsehserien: Der "Rosenheim-Cop" verlor den Kampf gegen den Krebs.

Per Mail sharen
Teilen

Eine der beliebtesten deutschen Fernsehserien hat ihr prominentestes Gesicht verloren: Joseph Hannesschläger, der "Rosenheim-Cop", ist tot. Joseph Hannesschläger verlor den Kampf gegen den Krebs am Montag im Alter von 57 Jahren. Er starb in München. Seine Frau sei bei ihm gewesen, teilte die PR-Agentur Presse-Partner mit.

Seit einem halben Jahr wusste die Öffentlichkeit von seiner Krankheit

Erst im Herbst 2019 hatte er seine unheilbare Krebserkrankung öffentlich gemacht und bekannt gegeben, dass er nicht mehr in der Erfolgsserie mitspielen kann. Hannesschläger hinterlässt seine Ehefrau Bettina, die er 2018 geheiratet hatte. Er lebte bis zuletzt in seiner Geburtsstadt München.

© picture alliance / Sven Simon

Josef Hannesschläger mit seiner Ehefrau Bettina

Rückblick auf sein Leben und seine Karriere

Joseph Hannesschläger war ein echter Münchner. 1962 geboren, im Stadtteil Giesing aufgewachsen – noch münchnerischer geht es kaum. Seine Schulzeit: Ein aufgewecktes Bürschlein war er, mit den Berufswünschen Biologe, Paläontologe oder Historiker. Phasenweise Klassenprimus, immer die Nase in Büchern. Mit 14 Jahren Hermann Hesse, dann habe er sich an "Ulysses" von James Joyce gewagt, was lange als der bedeutendste Roman überhaupt galt.

Er stand auch auf der Schulbühne und seine Deutschlehrerin habe da schon gesagt: "Sie müssen Schauspieler werden!" Hannesschläger fasste die Erkenntnis aus seiner Jugend so zusammen: "Ich war für fast alles talentiert, hatte aber noch nicht verstanden, dass Übung den Meister macht."

Hannesschläger - ein gelernter Koch

Den Eltern zuliebe lernte er schnell noch was Anständiges. Der Sohn einer Beamtenfamilie machte eine Kochlehre, die er später nicht missen wollte. Wichtiges habe er da gelernt, erinnerte sich Hannesschläger: schnelles Arbeiten, Organisation, Disziplin und Bewegungsoptimierung.

Musiker und Kabarettist

Nach der Schule kam der Zivildienst und die Musik, Hannesschläger spielte Gitarre. Später hatte er eine Band und produzierte ein Album mit dem Titel: "München im Sommer". In der Zeit kam auch Kabarett dazu, er hatte Erfolg in einer Inszenierung von "Warten auf Godot". Von da an konzentrierte er sich aufs Theater, am Gärtnerplatz, im Prinzregententheater, trat manchmal in zwei Stücken an einem Abend auf.

Hannesschläger kommt ins Fernsehen

© picture alliance / Sven Simon

Joseph Hannesschläger als Kommissar Korbinian Hofer - vor einem ergänzten Ortsschild

1999 kam das Casting für eine neue Serie. Da konnte noch keiner wissen, dass die "Rosenheim-Cops" zu einem der größten Erfolge wachsen würde, die das ZDF je produziert hat. Joseph Hannesschläger bekam die Rolle des Kommissars Korbinian Hofer und die machte ihn weit über die Grenzen Münchens und Bayerns hinaus bekannt.

Was die Figur so erfolgreich macht? Er selbst hat das mal so erklärt: Hofer "…hat Gewichtsprobleme, Geldprobleme, der Vorgesetzte nervt, ebenso die Kollegen, die Schwester und er ist etwas gestresst von der Doppelbelastung Arbeit am Hof und der Aufgabe, einen Fall zu lösen. Das kennen die Zuschauer auch, dass das tägliche Leben viel von einem fordert. Aber irgendwie löst der Korbinian seine Fälle doch immer wieder und steht am Ende als Sieger da. So gibt er dem Zuschauer die Hoffnung, dass er sein eigenes Leben genauso meistern wird."

Lob von Prominenten und Menschen von der Straße

Der Erfolg der Serie beruht auf der Begeisterung in allen gesellschaftlichen Schichten. Hannesschläger erzählte, dass er das in vielen Lebenslagen erfahren hat. Mal klopfte ihm der wildfremde einfache Mann beim Saunabesuch -ungefragt, aber anerkennend- auf die Schulter. Genauso aber überraschte ihn der ehemalige Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher, der ihm mit den Worten die Hand schüttelte: "Das lasse ich mir jetzt nicht nehmen – Sie machen mir immer so viel Freude!"

Seine letzte Botschaft - ein Zitat von Anthony Hopkins

Als Joseph Hannesschläger seine schwere Erkrankung öffentlich machte, zitierte er den britischen Schauspieler Sir Anthony Hopkins: "Keiner von uns kommt hier lebend raus. Also hört auf, euch wie ein Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen. Spaziert in der Sonne. Springt ins Meer. Seid albern. Seid freundlich. Seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit."

© BR

Der Schauspieler Joseph Hannesschläger ist tot. Er starb am Montag im Alter von 57 Jahren nach schwerer Krankheit. Ein Nachruf von Sabine Schmalhofer.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!