BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Romance-Scamming: Liebes-Betrug in Marktredwitz erfolgreich | BR24

© colourbox.com

Romance-Scamming ist eine Betrugsform, die sich vor allem über soziale Medien verbreitet. Dabei werden Gefühle missbraucht, um an Geld zu kommen.

Per Mail sharen

    Romance-Scamming: Liebes-Betrug in Marktredwitz erfolgreich

    In Marktredwitz hat eine Frau Anzeige gegen einen Arzt aus den USA erstattet, dem sie Geld überwiesen hatte. Sie wurde Opfer des sogenannten "Romance-Scamming". Die Betrugsmasche beginnt häufig über soziale Netzwerke.

    Per Mail sharen
    Von
    • Ulla Küffner

    Immer wieder werden Menschen in Liebesdingen Opfer von Internetbetrügern. Denn wer sich verliebt, bei dem setzt schon mal der gesunde Menschenverstand aus. Genau das ist einer Frau aus dem Landkreis Wunsiedel passiert. Sie wurde Opfer des sogenannten "Romance Scamming". Wie die Polizei mitteilte, habe die Frau Anzeige gegen einen angeblichen Doktor aus den USA erstattet. Er habe einen kleinen fünfstelligen Betrag von der Frau erhalten.

    Romance-Scamming startet häufig in sozialen Netzwerken

    Die Vorgehensweise beim "Romance Scamming" sei immer dieselbe. Meist lernen sich Opfer und Täter in den sozialen Netzwerken kennen, heißt es in der Mitteilung weiter. Zuerst würden die "Liebesbetrüger" viel Zeit investieren, um eine vertraute Beziehung zu ihrem Opfer aufzubauen. Im späteren Verlauf kämen die Täter dann zu dem, was sie eigentlich wollen: Sie fordern die Auserwählte oder den Auserwählten auf, einen gewissen Geldbetrag auf ein Konto zu überweisen. Als Gründe hierfür würden die verschiedensten Notsituationen vorgegeben; beispielsweise würde behauptet, man sei im Ausland ausgeraubt worden und benötige nun Geld, um wieder nach Hause gelangen zu können.

    Polizei warnt vor Betrugsmasche und rät zur Vorsicht

    Nachdem dann das Geld überwiesen worden sei, käme für die Opfer häufig das böse Erwachen. So erscheinen laut Polizei die Betrüger dann nicht zu dem vereinbarten Treffen, bei dem das Geld hätte zurückgegeben werden sollen. Die Polizei Marktredwitz bittet die Bevölkerung daher eindringlich, sich mit neuen Bekanntschaften aus den sozialen Netzwerken immer kritisch auseinander zu setzen. Insbesondere solle von Geldüberweisungen an eine Person, die man vorher noch nie von Angesicht zu Angesicht gesehen habe, abgesehen werden.

    Dunkelziffer von "Romance-Scamming" laut Polizei sehr hoch

    Meistens seien die Opfer solcher Taten weiblich, aber auch Männer würden dieser Masche erliegen, heißt es in der Mitteilung weiter. Ein Sprecher der Polizei Marktredwitz sagte gegenüber dem BR, dass die Dunkelziffer von "Romance-Scamming"-Fällen wohl sehr hoch sei. Häufig schämen sich die Opfer so sehr, dass sie sich nicht zu einer Anzeige durchringen können.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!