BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Roboterbauer Kuka: Gewinn steigt - Aufträge sinken | BR24

© picture alliance/Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Obwohl Kuka im dritten Quartal seinen Gewinn steigern konnte, bleibt die Lage beim Roboterhersteller angespannt.

1
Per Mail sharen
Teilen

    Roboterbauer Kuka: Gewinn steigt - Aufträge sinken

    Der Augsburger Robotikhersteller Kuka hat im dritten Quartal seinen Gewinn vor Steuern und Zinsen gesteigert, verglichen mit dem Vorjahr. Und das liegt, laut Kuka-Chef, am "Effizienzprogramm". Die Zahl der Aufträge ist aber deutlich gesunken.

    1
    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Gewinne im dritten Quartal führt Kuka Chef Peter Mohnen auf das "Effizienzprogramm" zurück, das Kuka im April auf den Weg gebracht hat. Das sieht unter anderem vor, 350 von 4000 Arbeitsplätzen zu streichen. Und an diesem Plan wird sich laut Mohnen auch nichts ändern, denn "die konjunkturellen Rahmenbedingungen bleiben weiterhin schwierig. Deshalb werden wir diesen Kurs auch konsequent weiterverfolgen."

    Kuka verdient mehr und wird effektiver

    Kuka hat im dritten Quartal einen Gewinn vor Zinsen und Steuern in Höhe von 35,6 Millionen Euro erwirtschaftet. Im gleichen Zeitraum im Jahr 2018 waren es 26,4 Millionen Euro. Und auch die Ebit-Marge hat Kuka im dritten Quartal gesteigert, das ist der Anteil des Gewinns am Umsatz, und zwar auf 4,3 Prozent. 2018 lag sie noch bei 3,1 Prozent.

    Konjunkturschwäche lässt Aufträge zurückgehen

    Die Auftragseingänge sind im dritten Quartal deutlich zurückgegangen und zwar um 16,8 Prozent, verglichen mit 2018. Und das liegt laut Kuka an der schwachen globalen Konjunktur und an handelspolitischen Unsicherheiten, denn deswegen halten sich Kunden mit Investitionen zurück.

    Kuka 2019

    Vergleicht man die ersten neun Monate dieses Jahres mit denen des vergangenen Jahres, dann ist der Gewinn vor Steuern und Zinsen gesunken. Heuer lag er bei 81,4 Millionen Euro, vergangenes Jahr bei 93,9 Millionen Euro. Allerdings hat Kuka 2018 Unternehmensanteile im zweistelligen Millionenbereich verkauft, weshalb der Gewinn damals höher ausfiel.