BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

"Mobbl" hat 150 Millionen Jahre auf dem Panzer | BR24

© BR

Im Naturkundemuseum ist das 150 Millionen Jahre alte Fossil einer Riesenschildkröte zu sehen. Es ist rund einen Meter 40 groß und wiegt 220 Kilogramm.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

"Mobbl" hat 150 Millionen Jahre auf dem Panzer

Nach tagelanger Restaurierung eines Skeletts ist das Naturkundemuseum in Bamberg um 220 Kilogramm schwerer. Das Gerippe einer Riesenschildkröte, das den Spitznamen "Mobbl" trägt, ist nun das neue sensationelle Ausstellungsstück in dem Museum.

Per Mail sharen
Teilen

Eine versteinerte Schildkröte wird zum Museumsstar: Im Bamberger Naturkundemuseum wird nun die Versteinerung eines Tieres zu sehen sein, in der Sonderausstellung "Fossil einer Riesenschildkröte". Das Skelett der ausgestellten Schildkröte ist rund 150 Millionen Jahre alt. Es ist im Oktober 2018 in einem Steinbruch in der Nähe des Ortes Wattendorf im Landkreis Bamberg ausgegraben worden.

"Kunstwerk der Natur"

Das in Bamberg ausgestellte Fossil ist rund 1,40 Meter groß. Wegen seiner Größe wird es vom Ausgrabungsteam auch "Mobbl" genannt. Es ist die größte zusammenhängende Versteinerung einer Schildkröte aus der Jurazeit, die jemals gefunden wurde. Für den Museumsleiter ist das gezeigte Tier ein einmaliges Ausstellungsstück. "Es ist ein Blick in die Jurazeit. Es ist ein Unikat und ein Kunstwerk der Natur", so Matthias Mäuser, Leiter des Naturkundemuseums.

Puzzeln für den Bamberger Koloss

Fünf Tage hatte das Ausgrabungsteam gebraucht, um die vielen Knochen und den Panzer der Riesenschildkröte aus dem Kalkstein zu bergen. Über 1.000 Gesteinsstücke mussten anschließend wie ein Puzzle wieder zusammengesetzt werden. Ab heute Nachmittag (18.02.2020) ist das 220 Kilogramm schwere Exponat im Bamberger Naturkundemuseum zu sehen.

© BR/ Sandra Jozipovic

Im Bamberger Naturkundemuseum steht nun das Fossil einer Riesenschildkröte.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

Frankenschau aktuell

Von
  • Sandra Jozipovic
Schlagwörter