Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Riesen-Pyramide aus Legosteinen in Günzburg | BR24

© BR/Johannes Hofelich

Eine Woche lang haben rund 8.000 Besucher gebaut und die nach Angaben des Parks größte Lego-Pyramide der Welt gebaut. Die Pyramide im Eingang des Parks besteht aus über 600.000 Steinen und ist über zwei Meter hoch.

3
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Riesen-Pyramide aus Legosteinen in Günzburg

Im Günzburger Freizeitpark Legoland steht nun die nach Angaben des Parks größte Lego-Pyramide der Welt. Eine Woche lang haben sie die Besucher aus über 600.000 Legosteinen zusammengebaut.

3
Per Mail sharen
Teilen

Geschäftsführerin Manuela Stone übernahm die Aufgabe, den letzten Ziegel aus goldenen Legosteinen selbst auf die Pyramide zu setzen. Rund 8.000 Besucher haben eine Woche lang an der Pyramide gearbeitet – über 600.000 Steine wurden dafür verbaut. Sie könne die beschwerliche Arbeit der alten Ägypter jetzt gut nachvollziehen, sagte Stone.

Themenbereich zu Pharaonen im Legoland Günzburg

Die Pyramide besteht aus Blöcken von je 40 handelsüblichen Achter-Bausteinen, die in mehr als 50 Schichten übereinander gebaut wurden. Bis zum 5. September wird die Legopyramide im Eingangsbereich des Günzburger Themenparks stehen und für den neuesten Themenbereich des Parks, das "Land der Pharaonen" werben. Den Themenbereich ziert unter anderem auch ein fünf Meter großer Lego-Pharao.

Drei Meter breite und zwei Meter hohe Pyramide

Mit dieser Größe kann die Pyramide nicht mithalten. Mit einer Kantenlänge von gut drei Metern und einer Höhe von gut zwei Metern bleibt sie auch hinter dem ägyptischen Vorbild zurück. Dafür wurde sie deutlich schneller erbaut. Bei der Bauaktion handelt es sich nicht um einen Guinness-Rekordversuch.

© BR

Mit ihren ägyptischen Vorbildern kann sich die Lego-Pyramide aus dem Günzburger Freizeitpark Legoland zwar nicht messen. Dafür ist sie schön bunt - und ein Gemeinschaftsprojekt.