BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Richtfest für Neubau des GNM in Nürnberg | BR24

© BR

Tiefdepot des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Richtfest für Neubau des GNM in Nürnberg

Das bisher größte Bauprojekt des Germanischen Nationalmuseums in diesem Jahrhundert geht in die letzte Runde. Heute feierte das GNM in Nürnberg Richtfest des unterirdischen fünfgeschossigen Tiefdepots mit Technikzentrale.

Per Mail sharen

Es wurde kein Dachstuhl errichtet, sondern die Bodenplatte im 5. Untergeschoss in 20 Metern Tiefe betoniert. Gefeiert wurde heute trotzdem mit Richtkranz und Prominenz.

Gesamtbaukosten: 32 Millionen Euro

Der Neubau liegt direkt im Großen Klosterhof des Germanischen Nationalmuseums. Er ist langfristig als Dauerdepot für verschiedene Sammlungsbestände vorgesehen. Für diese Nutzung wurde 2012 in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunsttechnik und Konservierung ein Detailkonzept entwickelt, das insbesondere auch die wissenschaftliche Nutz- und Erschließbarkeit der deponierten Bestände sicherstellt. Einbezogen wurden dabei auch Überlegungen zur Gesamtstrukturierung aller vorhandenen Depotflächen.

Wegen der Verzögerungen durch Skelettfunde im Großen Klosterhof und der Durchführung eines gerichtlichen Beweisverfahrens aufgrund aufgetretener Schwierigkeiten bei der Erstellung der Bohrpfahlwand hat sich der Bauzeitenplan verschoben. Die Fertigstellung des Tiefdepots ist für 2021 vorgesehen.

© BR

Das bisher größte Bauprojekt des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg geht in die letzte Runde. Bis 2021 soll das fünfgeschossiges Tiefdepot mit Technikzentrale fertiggestellt sein.