BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance / dpa | Ralf Hettler
Bildrechte: picture alliance / dpa | Ralf Hettler

In Aschaffenburg hat sich ein 83-jähriger Mann mit seinem Auto in den Hauptbahnhof verirrt.

1
Per Mail sharen

    Rentner verirrt sich mit seinem Auto in Aschaffenburger Bahnhof

    In Aschaffenburg hat sich ein 83-jähriger Mann mit seinem Auto in den Hauptbahnhof verirrt. Laut Polizei war der Rentner zuvor falsch abgebogen. Nach seiner Tour durch den Bahnhof ist er durch den Haupteingang zurück ins Freie gelangt.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Alisa Wienand
    • BR24 Redaktion

    Mit eingeschaltetem Warnblinker und in Schrittgeschwindigkeit hat ein 83-jähriger Senior eine Irrfahrt durch den Aschaffenburger Hauptbahnhof unternommen. Wie die Bundespolizei mitteilt, war der Mann vorher falsch abgebogen.

    Rentner fährt mit Auto in den Aschaffenburger Bahnhof

    Der Autofahrer fuhr auf der Ludwigstraße am Aschaffenburger Hauptbahnhof vorbei. Kurz vor der Ausfahrtsstraße des Parkhauses bog er nach rechts ab und lenkte sein Fahrzeug über den Fußgängerweg, an einem Schnellrestaurant vorbei, in das Bahnhofsgebäude hinein.

    Durch den Haupteingang hinaus

    Laut Polizei fuhr er dann sehr langsam weiter bis zum Haupteingang, wo er das Gebäude wieder verließ. Auf dem Bahnhofsvorplatz rangierte er sein Auto noch einige Male hin und her, an den Hindernissen vorbei, bevor er seine Fahrt fortsetzte.

    Bundespolizei ermittelt zu der Irrfahrt

    Bahnreisende wurden dabei nicht verletzt. Beamte der Landespolizei konnten den Fahrer schließlich ausfindig machen. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und will herausfinden, wie es zu der Irrfahrt kommen konnte.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!