Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Rentner im Landkreis Landshut hortet illegales Waffenarsenal | BR24

© BR/Michael Buchner

Einen außergewöhnlichen Waffenfund hat die Polizei Vilsbiburg (Lkr. Landshut) gemacht: Bei einem Rentner stellten die Beamte Dutzende Waffen und eine große Menge Munition sicher. Tippgeber war der Sohn des Rentners.

5
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Rentner im Landkreis Landshut hortet illegales Waffenarsenal

Einen außergewöhnlichen Waffenfund hat die Polizei Vilsbiburg (Lkr. Landshut) gemacht: Bei einem Rentner stellten die Beamte Dutzende Waffen und eine große Menge Munition sicher. Tippgeber war der Sohn des Rentners.

5
Per Mail sharen
Teilen

Die Polizei in Vilsbiburg im Landkreis Landshut hat bei einem Rentner Dutzende illegaler Waffen und eine große Menge Munition gefunden. Der Sohn des 69-Jährigen aus dem südlichen Landkreis hatte die Polizei verständigt. Er sagte den Beamten, dass sein Vater neben legalen Waffen scheinbar auch noch eine ganze Reihe illegaler Waffen besitzt.

Wahres Waffenarsenal gefunden

Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten neben den legalen vier Pistolen ein wahres Waffenarsenal. Insgesamt stellten sie 15 Lang-, zehn Kurzwaffen sowie mehrere Hundert Schuss unterschiedlichster Munition sicher. Zum Abtransport waren zwei Fahrzeuge nötig, wie die Polizei mitteilt.

Den heimlichen Waffensammler - der sich derzeit im Krankenhaus befindet - erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen einer ganzen Reihe von Verstößen nach dem Waffengesetz. Die sichergestellten Gegenstände müssten zuerst waffenrechtlich eingeordnet werden, so die Polizei.

Der Reichsbürgerszene ist der Rentner nicht zuzuordnen. Dazu lägen keine Hinweise vor, sagte ein Sprecher zum BR.